Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neues Facebook Spiel

Das Landleben geht weiter: Farmville 2 in 3D

San Francisco, 06.09.2012
Farmville 2

Farmville 2 soll der neue Social-Games Kracher werden.

Besseres Design, 3D Grafik und 16 verschiedene Sprachen – mit der Fortsetzung des Facebook-Klassikers Farmville versucht der Spiele-Anbieter Zynga den Karren aus dem Dreck zu ziehen.

Am Mittwoch teilte das Unternehmen Zynga in San Francisco mit, eine Fortsetzung vom Online Spiele-Klassiker Farmville auf Facebook und Zynga.com online zu stellen. Damit will das wirtschaftlich angeschlagene Unternehmen an alte Erfolge anknüpfen. Nach der Gründung 2007 gelang mit Farmville nämlich der weltweite Durchbruch, zwischenzeitlich loggten sich mehr als 80 Millionen Nutzer im Monat ein. Den ersten Teil, den noch rund 18 Millionen Nutzer regelmäßig spielen, will Zynga weiterführen. 

Mehr Sprachen und bessere Grafik

In 16 verschiedenen Sprachen soll Farmville 2 verfügbar sein – das ist ein absolutes Novum für das US-Unternehmen, das Spiele bislang nicht übersetzte. Die Spielwelt ist aufwändiger gestaltet und erstmals in 3D entwickelt worden. Auch der Spielablauf ist komplexer geworden, die Nutzer sind nun in eine Art Wirtschaftskreislauf eingebunden. Auch mit Vereinfachungen, etwa beim virtuellen Ernten, sollen sie länger bei der Stange bleiben.

Zynga half mit Farmville 1, das Genre der Social Games zu etablieren - diese docken an Soziale Netzwerke wie Facebook an und zeichnen sich durch Interaktionen mit den eigenen Freunden aus. Mittlerweile beackern zahlreiche Anbieter dieses Feld, darunter Spiele-Riesen wie Electronic Arts und Ubisoft.

(dpa)