Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Besser als iPhone und Co.?

Huaweis Ascend P2

Barcelona, Spanien, 26.02.2013
Huawei Ascend P2, Pressebild

Huawei hat sein neues Smartphone Ascend P2 vorgestellt.

Huawei hat auf dem Mobile World Congress sein neues Smartphone-Flaggschiff Ascend P2 vorgestellt. 

Das Smartphone bietet einen Vierkern-Prozessor mit 1,5 Gigahertz und den LTE-Standard CAT 4 für besonders schnelles Surfen im Internet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 150 Mbps. Ganz im modischen Stil der Ascend P-Reihe ist das Smartphone mit nur 8,4 mm sehr dünn und verfügt über ein sogenanntes Infinity Edge Display, ein 4,7-Zoll-HD-Display mit In-Cell- und IPS-Technologie, das aus Corning® Gorilla®-Glas der zweiten Generation besteht. Das Gerät wird in den Farben Schwarz und in Weiß in den Handel kommen.

Schnelle Up- und Downloads

Das Ascend P2 wird über das Betriebssystem Android 4.1 mit der firmeneigenen Benutzeroberfläche Emotion UI 1.5 betrieben. Dank des 2420 mAh-Akkus und des Vierkern-Prozessors mit 1,5 Gigahertz soll das Gerät HD-Filme in wenigen Minuten, Online-Videos, Webseiten, Musik oder e-Books sogar in Sekunden herunterladen. Mit dem firmeneigenen "Swift Sharing" werden Uploads wie Downloads über Wi-Fi zwei bis drei Mal schneller unterstützt als bei anderen Smartphones.

Ab zweiten Quartal 2013 erhältlich

Mittels des NFC-Moduls bietet das Gerät eine E-Payment-Funktion und kann auch als elektronische Eintrittskarte eingesetzt werden.  Zusätzlich ist das Gerät mit einer BSI-Kamera mit HDR-Funktion und 13 Megapixeln sowie einer 1,3 Megapixel-Frontkamera für Selbstportraits und Videoaufnahmen ausgestattet. Ab dem zweiten Quartal 2013 ist das Ascend P2 weltweit verfügbar.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus