Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

So sicher sind Ihre Daten beim Kurznachrichtendienst

Hacker haben Twitter angegriffen

Washington, 02.02.2013
Twitter, Twittervogel, Logo, Twitter-Logo, Kurznachrichtendienst, Tweet, Tweets, Twittern, Twitterer

Twitter ist von Hacker angegriffen worden, die Daten der User ausspioniert haben.

Unbekannte Hacker haben den Kurznachrichtendienst Twitter angegriffen. So erfahren Sie, ob Ihre Daten betroffen sind.

Wie der Sicherheitsdirektor von Twitter, Bob Lord, in seinem Blog am Freitag schrieb, könnten von der Attacke rund 250.000 Twitter-Nutzer weltweit betroffen sein.

Cyber-Attacke auf Twitter

Die Hacker hätten sich unter anderem Zugang zu den Nutzernamen und den E-Mail-Adressen verschaffen können. Das Unternehmen habe in dieser Woche zunächst Anzeichen für einen Hackerangriff entdeckt und bei einer Überprüfung die Cyber-Attacke bemerkt.

Sind Ihre Daten gehackt?

Aber wie erfahren Sie davon, ob Sie auch von der Hacker-Attacke auf Twitter betroffen sind, ob Ihre Daten illegal an dritte gelangt sind. Twitter hat, so der Sicherheitsdirektor, die Passworte der betroffenen User geändert. Die Betroffenen könnten sich nicht einloggen und würden per Email aufgefordert, ihre Passworte zu ändern. Schauen Sie also in Ihrem E-Mail-Postfach nach, ob Sie eine Benachrichtigung von Twitter bekommen haben. Gegebenenfalls müssen Sie dann erneut ein neues Passwort eingeben oder arbeiten vorerst mit dem Sicherheits-Passwort weiter, das Ihnen Twitter zugewiesen hat.

Vermutlich chinesischer Hacker-Angriff

"Dieser Angriff war kein Werk von Amateuren", erklärte Lord und meinte, es sei auch kein isolierter Vorfall. Letztlich waren die "New York Times" und das "Wall Street Journal" zum Ziel von vermutlich chinesischen Hackerattacken geworden.

(aba/dpa)

comments powered by Disqus