Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neue Sicherheitslücken entdeckt

Java deaktivieren und Flash updaten

Hamburg, 11.01.2013

Sicherheitsexperten haben Sicherheitslücken in den Programmen Java und Flash entdeckt. Viele Rechner sind gefährdet.

In den Programmen Java und Flash sind gravierende Sicherheitslücken gefunden worden. Sicherheitsexperten raten daher allen Nutzern, möglichst schnell zu handeln. Bis das Problem behoben ist, sollten Nutzer beides am besten gar nicht mehr anwenden. Für die Schwachstelle beim Computerprogramm Java gibt es aktuell noch gar keine Lösung. Internetnutzer sollten das dazugehörige Plug-in im Browser daher vorübergehend deaktivieren. Betroffen ist die aktuelle Version 7, das berichtet  "Heise Security".

Angreifer können durch die Lücke und über eine manipulierte Webseite Trojaner und andere Schädlinge auf fremde Rechner schmuggeln. 

So schalten Sie Java ab

Firefox: Im Add-on-Manager

Safari: Im Menü unter "Sicherheit"

Chrome: Hier ist es nur möglich, unter "Erweiterte Einstellungen" alle Plug-ins auf einmal zu blockieren

Internet Explorer: Java am besten in der Systemsteuerung komplett deinstallieren.

Flash updaten: So geht's

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät, so schnell wie möglich das Update auf die aktuelle Version zu installieren. Die neueste Flash-Version finden Sie hier.

(lhö)

comments powered by Disqus