Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Bedeutender Philosoph

Friedrich Nietzsche mit Google Doodle geehrt

Hamburg, 15.10.2013
Google Doodle, Friedrich Nietzsche

Am 15. Oktober wird Philosoph Friedrich Nietzsche mit einem Google Doodle geehrt.

Friedrich Nietzsche, einer der bedeutendsten Philosophen Deutschlands, wird am 15. Oktober, seinem Geburtstag, von Google mit einem Doodle geehrt.

Der Philosoph, Komponist und Dichter Friedrich Wilhelm Nietzsche wurde am 15. Oktober 1844 in Röcken bei Lützen (Sachsen-Anhalt) geboren. Schon zu Schulzeiten dichtete und komponierte der ohne Vater aufgewachsene Nietzsche und gründete mit zwei Freunden den künstlerisch-literarischen Verein "Germania", in dem Gedichte, Kompositionen und Abhandlungen diskutiert wurden.

Studium und Krankheit

Nietzsche studierte zunächst an der Universität Bonn und später in Leipzig klassische Philologie und evangelische Theologie. Von 1869 bis 1879 war er außerordentlicher Professor für klassische Philologie an der Universität Basel. In dieser Zeit verschlimmerten sich die Krankheiten, die ihn seit seiner Kindheit plagten. Neben Migräneanfällen und Magenstörungen hatte Nietzsche eine so starke Kurzsichtigkeit, die letztlich zur Blindheit führten. Er musste vorzeitig pensioniert werden und lebte von da an bis zu seinem Tod als freier Philosoph. Anfang 1889 erlitt er einen geistigen Zusammenbruch und verbrachte den Rest seines Lebens in "geistiger Umnachtung".

Also sprach Zarathustra

Friedrich Nietzsche begann sein Werk als Philologe, begriff sich selbst aber zunehmend als Philosoph oder "freier Denker". Als Hauptwerk  gilt "Also sprach Zarathustra - Ein Buch für Alle und Keinen", das zwischen 1883 und 1885 erschien. In seinen Werken kritisiert Nietzsche häufig die christliche Moral und die damalige Kunst. Beeinflußt wurde er auch von seinem Freund und Philosophen Arthur Schopenhauer.

Was ist ein Google Doodle?

Ein Google Doodle ist ein verändertes Logo, das zu besonderen Anlässen auf der Google-Startseite eingebunden ist. Seit 2000 wechselt Google das Logo regelmäßig, es ist dann mit Infoseiten zum jeweiligen Thema verlinkt. Insgesamt gibt es schon weit über 100 Doodles. Ein Google Doodle wird zu historischen Anlässen, für Berühmtheiten, Sportveranstaltungen oder auch Erfindungen kreiert.

 

(mgä)

comments powered by Disqus