Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

IFA in Berlin

Sony präsentiert neue Smartwatch

Berlin, 11.09.2013
Sony Smartwatch

Neues Technikwunder aus dem Hause Sony.

Nach Samsung hat auch Sony ein Modell für das Handgelenk präsentiert. Die schlanke "Smartwatch2" kommt im gebürsteten Aluminiumgewand.

Rein optisch wirkt die SmartWatch kaum größer als eine herkömmliche Uhr, betrachtet man sie näher, fallen als erstes die drei typischen Sensorfelder von Android-Geräten auf. Sony hat auf der IFA die zweite Generation der intelligenten Uhr präsentiert und mit einigen Highlights überrascht.

Smartphone-Uhr

Die Sony SmartWatch2 ist mit jedem Android-Gerät (ab Android 4.0) kompatibel und bietet die Steuerung von einer Vielzahl von Apps. Das Lesen von Nachrichten und Email sowie die Steuerung von Anrufen wird in Zukunft mit Hilfe der Uhr möglich sein. Über Google Play wird es außerdem die Möglichkeit geben, weitere Anwendungen auf die SmartWatch zu laden.

Vielzahl an Möglichkeiten

Durch die Abmessungen von 42 x 41mm erscheint die Uhr kaum größer als eine normale Armbanduhr, verfügt aber über ein 1,6 Zoll großes Display. Die Anzeige soll auch bei Sonnenlicht gut ablesbar sein.

Lange Akkulaufzeit

Sony ist schon das zweite Unternehmen, das auf der IFA eine Uhr  mit erweiterten Funktionen vorgestellt hat. Bereits Samsung präsentierte die Computer-Uhr "Galaxy Gear", die über ein etwas größeres Display (1,63 Zoll) verfügt. Neben der SmartWatch von Sony wirkt sie deutlich größer und massiger, kann aber mit der höheren Auflösung punkten. Wie bei jedem anderen mobilen Gerät spielt auch bei den neuen Handgelenkgeräten die Akkulaufzeit eine wichtige Rolle, bei normaler Nutzung hält der Akku der "SmartWatch2" bis zu vier Tage, bei dem "Galaxy Gear" bleiben schon nach einem Tag die Zeiger stehen.

Der Preis von circa 300 Euro ist für das "Galaxy Gear" recht teuer, besonders, wenn das Konkurrenzprodukt von Sony bereits ab 179 Euro erhältlich ist. (fbu)

comments powered by Disqus