Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Technikneuheit

Apple macht den Gehweg sicher

Cupertino/ Kalifornien, 03.04.2014
Apple Logo

Dank eines transparenten Displays sollen Unfälle beim Nachrichtschreiben zukünftig der Vergangenheit angehören.

Apple will das gleichzeitige Laufen und Nachrichten schreiben mit einem neuen Bildschirm revolutionieren und sicherer machen.

Zu laufen und gleichzeitig eine Nachricht auf dem Smartphone zu verfassen, ist schon ein schwieriges und vor allem gefährliches Unterfangen: Stolpern, mit anderen Menschen zusammenknallen, fast vom Auto überrollt werden oder gegen einen Baum laufen, sind nur einige der Gefahren, die wohl fast jeder Handynutzer schon Mal erleben durfte. Elektronik-Riese "Apple" sorgt sich um seine Kunden, und will das halsbrecherische "Walking and Texting" (dt. Gehen und Schreiben) mit einem neuartigen Display für seine Kunden neu erfinden.

Transparentes Display

Der Apfel-Konzern hat bereits 2012 ein neuartiges Patent eingereicht, das das gleichzeitige Laufen und SMS-Schreiben durch eine Art transparenten Bildschirm revolutionieren soll. Bekannt geworden ist die geplante Neuheit aber erst jetzt. "Transparent Texting" nennt Apple dieses Konzept, das den Hintergrund der Textnachricht durch Videoaufnahmen von der Umgebung ersetzen soll. Dadurch soll der Nachrichten schreiber stets in der Lage sein zu erkennen, was um ihn herum passiert. Einen Haken hat die Neuheit aber leider doch: Laut dem Patent muss der User sein Smartphone aber immer auf Höhe der Augen tragen, was sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig sein dürfte.

Ziemlich gefährlich

Laufen und Schreiben ist laut Studien hochgradig gefährlich und lenkt sogar mehr ab, als Autofahren und Nachrichten schreiben. Eine Studie der amerikanischen Universität von Buffalo bestätigte, dass das unaufmerksame Nachrichten schreiben während man zu Fuß unterwegs ist, pro Kilometer deutlich mehr Unfälle und Verletzungen erzeugt als das Nachrichten schreiben während einer Autofahrt.

Lest auch: Rassismus-Vorwürfe: Apple-Smileys sollen multikulturell werden

Nach Vorwürfen bezüglich der einseitigen Auswahl der Apple-Smileys reagiert der Internetkonzern jetzt und wi ...

(san)

comments powered by Disqus