Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"20 Day Stranger"-App

Dein Alltag mit einem Fremden teilen

Hamburg, 08.08.2014

Der Wahnsinn! Die neue App "20 Day Stranger" (Ein Fremder  für 20 Tage) erlaubt Benutzer das Leben eines Fremdes für 20 Tage 24/7 auszuspionieren.

Ist dein Leben dir viel zu langweilig? Hast du keine Lust mehr, deinen Alltag allein zu leben? Keine Sorge! Das  MIT (Massachusetts Institute of Technology) präsentiert " 20 Day Stranger", eine wahnsinnige App, die etwas Innovatives und Einzigartiges anbietet: Die Möglichkeit, das Leben eines Wildfremdes für 20 Tage kennenzulernen. Diese App, die momentan nur für Iphone verfügbar wird, verbindet zwei Teilnehmer miteinander und sendet dann automatisch anonymisierte Informationen darüber, was jeder der beiden Anwender so treibt.

Wie funktioniert es?

"20 Day Stranger" benutzt Dienste wie Google Maps oder Instagram, um Fotos des aktuellen Ortes mit dem anonymen App-Partner zu teilen. So erfährt der Partner, dass sein Gegenüber gerade Zug fährt, im Kino sitzt oder sich am Flughafen befindet. Besonders interessant ist die Möglichkeit, die Gewohnheiten fremder Kulturen zu entdecken: Treiben die Leute aus Südkorea so viel Sport wie wir? Um wie viel Uhr stehen die Leute aus Japan auf? Die App solle in den nächsten Monaten im App-Store zu kaufen sein.

Lest auch: Neue App: "Split": Die neue asoziale App

Keine Lust, die Ex-Freundin zufällig auf der Straße zu treffen? Die neue App "Split" verspricht, Sie da ...

(mej)

comments powered by Disqus