Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

WhatsApp

Aus diesen Gründen kann Euch der Messenger sperren

Hamburg, 22.12.2014
WhatsApp, Pressebild (2)

Wenn Ihr zu oft die gleiche Nachricht an Personen verschickt, die Euch nicht unter ihren Kontakten haben, sperrt WhatsApp Euch für eine begrenzte Zeit.

Adieu, Weihnachts- und Silvestergrüße? WhatsApp blockiert User, die zu viel schreiben. So könnt Ihr die Sperre verhindern.

WhatsApp wird künftig eine automatische Nachrichtensperre für Nutzer einbauen, die entweder sehr viele gleiche Nachrichten an Kontakte schicken, in deren Kontakten sie sich nicht befinden oder wenn ein User innerhalb von kurzer Zeit von mehreren Personen blockiert wird. Der Grund: Der Messenger-Dienst möchte damit nervige Spam-Nachrichten und Kettenbriefe vermeiden.

Zeitliche Sperrung

Vor allem in Gruppen-Chats muss aufgepasst werden – hier sind die Telefonnummern von allen Mitgliedern öffentlich, was heißt, dass man diese eventuell nicht einmal in seinen eigenen Kontakten hat. Dadurch steigt das Risiko, blockiert zu werden. Doch keine Angst, Ihr werdet nicht dauerhaft gesperrt, sondern nur für einen bestimmten Zeitraum. Die App wird Euch dann eine Warnung mit der Dauer der Sperre anzeigen.

Broadcast-Funktion

Um aufgrund der vielen, mehr oder weniger persönlichen, Weihnachts-, Silvester- und Neujahrsgrüße nicht gesperrt zu werden, gibt es die Broadcast-Funktion, mit der Ihr die Kontakte aus Eurem Adressbuch auswählen könnt, den Ihr schreiben wollt. Dafür geht Ihr einfach unter die Menü-Einstellungen und wählt "Neuer Broadcast". Schöner ist es natürlich, jedem Freund und Familienmitglied eine ganz persönliche Nachricht zu verfassen.

Lest auch: WhatsApp: So werdet Ihr die blauen Haken wieder los

Es ist ein heiß diskutiertes Thema unter den Nutzern: Die blauen WhatsApp Haken. Nun lenkt der Dienstleister ein ...

(lwe)

comments powered by Disqus