Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wirbel um WhatsApp

Wer hat die Rechte an unseren Nachrichten?

Hamburg, 23.05.2014
Whats App, Facebook, Apps, Handy, Samsung

Fast jeder hat WhatsApp auf seinem Handy, doch sind unsere Nachrichte sicher?

Angeblich soll man als Nutzer dem Unternehmen Nutzungsrechte an allem einräumen, was man über den Dienst verschickt - zum Beispiel Fotos.

Verschiedene Medien berichten, dass zum Beispiel Fotos, die über die App an Freunde verschickt werden, von der Firma für Werbung andere Inhalte verwendet werden dürfen. Doch was ist tatsächlich dran an diesem Aufreger dran?

Texte und Bilder nicht sicher?

Alles was ich an einen anderen WhatsApp-Nutzer versende, bekommt nur dieser zu Gesicht. WhatsApp darf das nicht einfach ansehen oder verwenden. Da hatten wohl einige das Kleingedruckte in den Nutzungsbedingungen nicht richtig gelesen. Allerdings gibt es bestimmte Dinge, die das Unternehmen wirklich durchaus veröffentlichen darf.

Was darf WhatsApp verwenden?

Hierbei handelt es sich um die eigene Statusnachricht und das Profilbild. Das könnte WhatsApp zum Beispiel mal in einen Werbespot einbauen. Diese Informationen, sagt WhatsApp, sind ja auch für jeden sichtbar, der die Handynummer hat und damit nach anderen Nutzern sucht.

(kr/kru)

comments powered by Disqus