Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

#facebookdown am Dienstagmorgen (27.01.)

Facebook-Netzwerk wieder online

Hamburg, 27.01.2015
RHH - Expired Image

Panik bei allen, die am Morgen (27.01.) Facebook, Tinder und Instagram checken wollten. Die sozialen Netzwerke waren nicht erreichbar.

Panische Blicke in der Bahn, hektisches Hämmern aufs Smartphone.

Facebook, Tinder (greift auf Facebook-Daten zurück) und Instagram (gehört zu Facebook) waren am Dienstagmorgen (27.01.) nicht erreichbar. "Webseite nicht verfügbar" hieß es da. Betroffen waren alle, die zum Facebook-Network gehören und unter dem  Hashtag #facebookdown gingen sekündlich bei Twitter Meldungen dazu ein. Seit kurz nach 8 Uhr sind die sozialen netzwerke aber wieder erreichbar

Nicht nur aus Deutschland gab es Meldungen: Auch Tweets aus Russland und Amerika zeigten, dass Nutzer weltweit betroffen waren. 

Warum es zum Ausfall gekommen ist, ist noch unklar. Spiegel online berichtet, dass möglicherweise die Gruppe Lizard Squard, die unter anderem um Weihnachten herum die Spielenetzwerke PSN und Xbox Live mit Überlastungsattacken lahmgelegt hatte, hinter dem Ausfall stecken könnte. Darauf deutet zumindest  ein Tweet der Gruppe hin.

(aba)

comments powered by Disqus