Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gefährlicher Trend

Deutsche Bahn und Bundespolizei warnt vor "Bahnselfies"

Hamburg, 17.07.2015
Zug Weichen

Mit Blick auf die Schulferien warnen Deutsche Bahn und Bundespolizei vor einem gefährlichen Trend: Selfies auf Bahngleisen machen.

Es ist ein lebensgefährlicher Spaß: Selfies auf Bahngleisen machen ist unter Jugendlichen ein Trend. Bundespolizei und die Deutsche Bahn warnen davor.  

Bahnselfie

In den vergangenen Jahren hat es hunderte, häufig tödliche Unfälle an Bahnanlagen gegeben. Gefahr droht dabei nicht nur von schnell heranfahrenden Zügen, sondern auch von den Oberleitungen, sagt Sabine Brunckhorst von der Deutschen Bahn. Diese führen 15.000 Volt und sind sogar gefährlich, wenn man diese nicht direkt berührt. Schon in 1,50 Meter Entfernung kann es zu einem sogenannten Lichtbogen kommen, der tödlich ausgehen kann.  

Stromschienen

Gefährlich sind auch die Stromschienen neben den Gleisen der Hamburger S-Bahn. Diese können bei Beührung mindestens schwere Verbrennungen verursachen und sogar zum Tode führen.

(ama)

comments powered by Disqus