Radio Hamburg

Wenn Liebe zu weit geht

Seid Ihr schon Handy-holics?

Hong Kong/Hamburg, 14.07.2015

In Hong Kong hat eine junge Frau in der U-Bahn auf einmal einen Weinkrampf bekommen, weil ihr Handy entladen war. Seid Ihr auch solche Handy-holics?

Schnell eine Whatsapp-Nachricht verschicken, die Twitter-Timeline überprüfen oder nochmal schnell die Mails checken. Das "nochmal schnell" kann sich über mehrere Stunden hinziehen und kann mir nichts dir nichts in der Abhängigkeit enden - das geht so schnell und unauffällig, dass man es meistens gar nicht bemerkt. Geht man aus dem Haus überprüft man meistens drei Sachen: Wo ist mein Schlüssel? Wo ist mein Portemonnaie? Wo ist mein (heißgeliebtes) Handy?
Problematisch wird es, wenn das Smartphone nicht komplett aufgeladen ist. Diese schmerzliche Erfahrung musste auch eine junge Frau in Hong Kong machen, als sie sich während der Fahrt in einer U-Bahn darüber bewusst wird, dass der Akku ihres Smartphones leer ist. Eine Katastrophe für die Chinesin, die höchstwahrscheinlich ein kleines bisschen Handy-süchtig ist.

Doch wie bemerkt man überhaupt, dass man ein Handy-holic ist?

1. Vernachlässigung täglicher Aufgaben wegen übermäßigem Konsum

2. Wird die Handy-Rechnung höher als der Preis des genutzten Smartphones ist das kein gutes Zeichen!

3. Ist das Handy beim Essen mit Freunden in den Taschen verstaut oder liegt es immer "notfallbereit" auf dem Tisch

4. Das Handy immer dabei - auch auf der Toilette? Vielleicht ein bisschen twittern oder einen Facebook-Post absetzen?

5. Wie reagiert Ihr in einem Funkloch? Wie sieht es aus, wenn Ihr das Handy vergessen habt?

6. Ihr zuckt zusammen und bekommt fast einen Herzinfarkt, wenn Euer Handy runterfällt.

7. Ihr habt permanent das Display Eures Smartphones im Auge. Es könnte ja was passieren.

8. Ihr trefft Euch mit Freunden zuhause, redet aber nicht miteinander, sondern seid alle mit Eurem Smartphone beschäftigt.

9. Ihr hört Euer Handy schon klingeln oder vibrieren, obwohl es in Wahrheit gar keinen Ton von sich gegeben hat.

10. Ihr lest alles auf Eurem Smartphone - von Nachrichten bis hin zu selbstverfassten Stories.

(pgo)

comments powered by Disqus