Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Amazon Aktionswoche

Kann man beim Cyber Monday wirklich sparen?

Cyber, Monday, Amazon

Die "Cyber Monday Woche" bei Amazon verspricht riesen Rabatte. Was wirklich dran ist: Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen klärt auf.

Jeder möchte sparen und die Aktion "Cyber Monday" von Amazon scheint vor Weihnachten ein Schnäppchenmarkt für Geschenke zu sein, doch die Verbraucherzentrale warnt.

Um 6 Uhr am Montagmorgen (23.11.) ist Amazon in Deutschland offiziell ins Weihnachtsgeschäft gestartet. "Cyber Monday Woche" heißt die Marketingaktion, mit der Amazon bis zum 30. November in 10.000 Verkaufsaktionen rund zwei Millionen Produkte im Preis reduziert. Auf Verbraucher warten, Amazon zufolge, bis zu 50 Prozent Preisnachlass für Fernseher, Filme, Spiele, Schuhe und Taschen, Smartphones, Haushaltsgegenstände und Beauty-Produkt.

Aufgeblasene Rabatte

Das hört sich alles wie ein Traum für Schnäppchenjäger an, allerdings warnt die Verbraucherzentrale von Nordrhein-Westfalen. Hinter den vermeintlich günstigen Preisen stecken laut den Verbraucherschützern nämlich nur "aufgeblasene Rabatte".

Beispiele für die Sparschummelei

An einem Beispiel führt die Verbraucherzentrale eine "Kühl-Gefierer-Kombi" an. Die Unverbindliche Preisempfehlung (UVP) wurde mit 429 Euro angeführt und das Gerät sollte jetzt nur noch 275 Euro kosten. Die Ersparnis wäre rund 36 Prozent. Allerdings bietet Amazon das Gerät außerhalb dieser Aktionswoche für 305 Euro an. Damit wäre die "Kühl-Gefierer-Kombi" nur 10 Prozent günstiger. Ein Unterschied von immerhin 154 Euro oder nur 30 Euro sparen.

Bei weiteren Stichproben hätten statt 59 Prozent Rabatt im Vergleich mit dem angegebenen UVP nur 18 Prozent im Hinblick auf die normalen Amazonpreise gespart werden können.

Rat der Verbraucherzentrale

Ein weiterer Trick: "Die Angebote sind limitiert und maximal zwei Stunden verfügbar, können jedoch auch blitzschnell ausverkauft sein". Damit wird der Druck auf die Kunden erhöht, sofort zu kaufen und nicht lange zu überlegen. Die Verbaucherzentrale rät jedem Schnäppchenjäger jedoch, sich nicht von den hohen Rabatten blenden zu lassen. Wer hinter die Fassade blickt, sieht die strategisch kluge Marketingstrategie, die den Kunden zu voreiligen Kaufentscheidungen führen. Preise lieber zusätzlich bei anderen Preisvergleichsportalen überprüfen. 

comments powered by Disqus