Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Fast wie Knete

Mann badet in flüssigem Glas

Hamburg, 21.01.2016

Ein normales Schaumbad? Wie langweilig! Der Mann von heute badet in flüssigem Glas - und kommt kaum noch aus der Badewanne raus. 

So wie Knete, nur aus Glas - ja, so ungefähr könnte man eine neue Erfindung nennen. Wie wir alle wissen, ist Glas hart und kann ziemlich leicht zerbrechen. Einmal zu schwungvoll gewesen oder aus Versehen den Karton mit den neuen Gläsern umgeschubst, und schon ist es passiert: Die Gläser sind kaputt. Doch mit einer neuen Erfindung gehen die erstens nicht mehr kaputt, und man kann sogar darin baden. 

Die Knete für Erwachsene

Wenn die Plüschtiere nicht mehr so interessant sind, wird eben zur Knete gegriffen. Kinder basteln darauf etliche Figuren und können ihre Form wieder und wieder verändern. Und wenn wir uns recht erinnern, hat das immer ziemlich viel Spaß gemacht. Und nun der Knüller: Knete gibt es jetzt auch für Erwachsene. Die ist jedoch nicht bunt, sondern besteht aus Glas. Wer sich schon immer mal seine ganz eigenen Gläser formen wollte, bekommt jetzt die Gelegenheit. Das "Liquid Glass" sieht ein bisschen aus wie dehnbare Klebe, ist aber tatsächlich Glas. Bestellen kann man diese Masse bereits für gut 15 Euro, sie ist formbar und wird weich, wenn man sie knetet. Lässt man die fertig geformte Figur (Glas, Karaffe,...) einige Zeit stehen, entsteht ein richtiges Glas. 

In flüssigem Glas baden

Und weil es so schön ist, und das einfache Vorstellen des Produkts augenscheinlich nicht reicht, wird auch noch ein Mann in das flüssige Glas hineingesetzt. Eine Badewanne wurde dafür mit rund 227 Kilogramm flüssigem Glas befüllt. Wie bei einem normalen Bad nahm der Auserwählte Platz in der Badewanne und musste sich danach aus der Masse wieder befreien. Da diese allerdings nicht so flüssig ist wie Wasser, gestaltete sich das etwas schwieriger...

comments powered by Disqus