Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

YouGov-Umfrage

Nicht ohne mein Smartphone

Berlin, 31.01.2016
Smartphone, Sucht

Die einen können nicht ohne, die anderen wollen nicht ohne: Das Smartphone.

Die einen nervt es, die anderen könnten nicht ohne leben: Das Smartphone ist aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Vor allem aus dem der jungen Generation.

Man kann mit ihm telefonieren, Nachrichten verfassen, Selfies schießen, im Internet surfen, Musik hören - es ist ein Multitalent: Das Smartphone gilt in Deutschland einer Umfrage zufolge als bedeutendste Erfindung des 21. Jahrhunderts. Für 45 Prozent der Befragten gehören die Mobilgeräte zu den wichtigsten Neuerungen der vergangenen 15 Jahre, wie aus einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervorgeht. Dahinter folgen Navigationssysteme und -software (34 Prozent), mobiles Internet (32 Prozent) und die Online-Enzyklopädie Wikipedia (21 Prozent).

Unterschiede bei Alt und Jung

Die Antworten spiegeln einen deutlichen Generationsunterschied wider: Je jünger die Befragten, desto wichtiger ist für sie die Erfindung des Smartphones. Ältere Umfrageteilnehmer halten hingegen Navigationssysteme und -software für die bedeutendste Neuerung des Jahrhunderts.

YouGov hatte bei der repräsentativen Umfrage 23 Erfindungen zur Auswahl vorgegeben, erlaubt waren bis zu drei Nennungen. Das soziale Netzwerk Facebook landete in der Erhebung auf Rang acht (11 Prozent), zwei Plätze vor der populären Video-Plattform YouTube (10 Prozent). Auf dem vorletzten Platz rangieren Dating-Portale und -Apps (Platz 22, 2 Prozent).

An der Befragung zwischen dem 19. und dem 22. Januar nahmen 1166 Personen teil. Die von YouGov gestellte Frage lautete: "Welche der folgenden Erfindungen aus den vergangenen 15 Jahren halten Sie für die bedeutendsten des bisherigen 21. Jahrhunderts? Bitte wählen Sie bis zu drei Erfindungen aus!" (dpa)

comments powered by Disqus