Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Pokémon Go

So bleibt Euer Akku fit für Pokémon Go

Hamburg, 16.07.2016
Pokémon Go

Pokémon Go ist ein Stromfresser. Wir haben Tipps, wie Ihr Akku sparen könnt.

Pokémon Go zieht beim Spielen sehr viel Akku. Damit Euer Handy nicht mitten im Spiel ausgeht, haben wir für Euch Tipps, wie Ihr Euren Akku fit haltet. 

Pokémon Go ist das Spiel, das im Moment alle spielen. Egal, wo man gerade ist, überall gucken Menschen auf ihr Smartphone und sind auf der Suche nach seltenen Pokémon. Einen großen Nachteil hat die App leider: Sie zieht unheimlich viel Akku. Und da man das Spiel nicht zu Hause auf dem Sofa, sondern nur draußen spielen kann, kann einem der leere Akku schnell mal zum Verhängnis werden.

So spart Ihr Akku

Damit Euch der Saft nicht ausgeht und Ihr länger Spaß am Pokémon spielen habt, haben wir für Euch Tipps, wie Ihr am besten Akku sparen könnt.

 

1. Hintergrundaktivitäten ausschalten

Oft gibt es bei iOS und Android Aktivitäten, die im Hintergrund laufen und daher auch Akku verbrauchen. Um das zu vermeiden, kann man einige Einstellungen vornehmen.

Android: Einstellungen -> Konten. Dort dann im Menü den Haken hinter "Daten automatisch synchronisieren" entfernen.

iOS: Einstellungen -> Allgemein -> Hintergrundaktualisierung deaktivieren

Bei iOS gibt es auch zusätzlich einen Stromsparmodus. Diesen findet Ihr unter Einstellungen -> Batterie -> Stromsparmodus

2. Unnötige Funktionen ausschalten

Ist die WLAN-Funktion angeschaltet, so sucht das Smartphone überall nach Routern, mit denen es sich verbinden könnte. Das verbraucht Akku. Deshalb das WLAN nur einschalten, wenn es auch notwendig ist.

Genauso verhält es sich mit der Bluetooth-Funktion. Wird sie nicht gebraucht, einfach ausschalten!

3. Einstellungen in der Pokémon-App

In der Pokémon App selbst gibt es weitere Einstellungen, mit denen man Akku sparen kann. Die Einstellungen findet man, wenn man auf den Pokéball unten in der Mitte klickt. Oben rechts kann man dann "Einstellungen" auswählen. Hier gibt es auch einen Stromsparmodus, den man aktivieren kann.

Außerdem empfiehlt es sich, die Augmented-Reality-Funktion auszuschalten. Ist man gerade dabei, mit einem Pokéball ein Pokémon zu fangen, öffnet sich auch die Kamera und es sieht so aus, als würde das Pokémon in der eigenen Umgebung stehen. Oben rechts ist dann ein kleiner Schalter abgebildet. Dort kann man dann den AR-Modus einfach ausschalten und die Kamerafunktion wird nicht mehr benutzt. Dies spart ebenfalls eine Menge Akku.

4. Unterwegs aufladen

Die effektivste Variante von allen ist wohl die Powerbank, mit der man unterwegs das Smartphone aufladen kann. Powerbanks gibt es schon ab ca. 13 Euro im Elektrofachhandel.

5. Handy kippen

Wenn man gerade auf Pokémon Jagd ist und zum nächsten Pokéstop gehen möchte, muss man nicht die ganze Zeit das Handy in der Hand behalten. Kippt man das Handy auf den Kopf, bleibt die Pokémon-App geöffnet, der Bildschirm wird aber schwarz und man spart somit Akku. Auf diese Weise kann man auch das Handy in die Tasche stecken und bekommt trotzdem mit, wenn ein Pokémon in der Nähe ist. Die App ist ja noch geöffnet und vibriert dann auch. Zusätzlich rechnet Pokémon Go dann trotzdem die gelaufene Strecke auf die Eier an, die man gerade ausbrütet. 

comments powered by Disqus