Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

#WeNeedHarryPotterGO

Pokémon Go: Kommt nun Harry Potter Go?

Harry Potter

Pokémon Go erobert die Welt! Nach dem Riesenerfolg der Spiele-App fordern nun auch Harry-Potter-Fans ein eigenes Spiel. Kommt jetzt Harry Potter Go?

Seit letzter Woche ist Pokémon Go auch in Deutschland in den App-Stores verfügbar. Wie auch in den USA, Neuseeland, Australien und Japan, hat das Spiel auch in Deutschland einen Riesenhype ausgelöst. Plötzlich versammeln sich große Menschentrauben an verschiedenen Orten und alle starren auf ihre Smartphones und versuchen, Pokémon zu fangen. Die App ging weltweit durch die Decke und brach einen Rekord nach dem anderen. Könnte man das Spielsystem auch auf andere Klassiker übertragen?

Netzt fordert Harry Potter Go

Im Netz wird die Forderung nach Harry Potter Go immer lauter. Fans des Zauberers mit der Blitznarbe auf der Stirn wollen ein Spiel, das auf dem gleichen System aufbaut, wie Pokémon Go. Auf Twitter startete eine Initiative, um genau das zu schaffen. Unter dem Hashtag #WeWantHarryPotterGo gibt es schon reichlich Ideen, wie das aussehen könnte. Und wie cool wäre es, nicht nur als Pokémon Trainer, sondern auch als Zauberer durch die reale Welt zu laufen? Man könnte Quidditch auf den Straßen spielen, Horkruxe sammeln und zerstören, sich duellieren oder magische Kreaturen fangen.

Twitter ist auf jeden Fall begeistert von der Idee:

 

 

 

 

 

 

 

comments powered by Disqus