Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Aufschlussreich oder abstoßend?

Schönheits-OP live auf Snapchat

Florida, 15.06.2016
Dr. Miami Schönheitschirurg

Michael Salzhauer (r.), besser bekannt als "Dr. Miami", gibt über Snapchat Einblicke in den Alltag eines Chirurgen.

Ein als "Dr. Miami" bekannter Beauty-Doktor filmt Schritt für Schritt die Schönheitsoperationen seiner Patienten und postet sie auf Snapchat. 

Gerade wenn man denkt, man hätte alles gesehen, kommt ein amerikanischer Schönheitschirurg daher und beweist der Welt das Gegenteil. Michael "Dr. Miami" Salzhauer filmt und postet sein tägliches Handwerk wie Brust- und Po-Operationen auf Snapchat und begeistert damit bis zu 75.000 Zuschauer.  

Übertragung aus dem OP-Saal

Wie läuft das also ab? Das Skalpell in der einen und das Smartphone in der anderen Hand? Nicht ganz. Salzhauer hat zwei Assistentinnen, die während der Operationen die Aufnahmen machen. Doch das ist noch nicht alles. Auch um eingehende Nachrichten und Anfragen von interessierten Fans oder Frauen, die sich selber unters Messer legen möchten, kümmert sich sein kleines Social-Media-Team. Davon trudeln täglich Hunderte über Snapchat und Instagram ein, denn die Live-Übertragungen vermitteln Vvielen ein Gefühl von Vertrauen und einer lockeren Patient-zu-Arzt-Beziehung. Sein offener Umgang mit dem Thema lichtet das Mysterium um Schönheitsoperationen und gewährt sehr detaillierte Einblicke in die Arbeit des Social-Media-Doktors. 

"Ganz schön viel Blut..."

Offensichtlich ist nicht jeder dazu bereit, einen echten Menschen in einem OP-Saal liegend zu sehen, an dem herum geschnitten wird. In einem Interview mit dem Online-Magazin "Vice" bezieht der plastische Chirurg klar Stellung zu seinen 10-sekündigen Videos: "Klar sind die Aufnahmen blutrünstig, aber niemand ist gezwungen, sie sich anzuschauen. [...] Leute, die meinem Snapchat-Account folgen, wissen, was auf sie zukommt." Besonders Medizin-Studenten oder andere Chirurgen seien interessiert daran, einem Profi, der bereits über 10.000 Behandlungen durchgeführt hat, bei seiner Arbeit zuzusehen, da sie ihm Fragen stellen können und eine persönliche Antwort bekommen. Insgesamt schauen sich bis zu 75.000 Menschen täglich die kurzen Aufnahmen aus dem OP-Saal an. 

Menschen unter dem Messer

Zu guter Letzt sollte einmal erwähnt werden, dass die Patienten selbstverständlich in die Übertragung einwilligen, bevor ihre Operation auf Snapchat übertragen wird. Viele lassen ihre Gesichter oder Tattoos verpixeln, andere wiederum grüßen ihre Freunde und zeigen stolz die Ergebnisse ihrer Eingriffe. Meistens legen sich junge Frauen unters Messer, die zur Haupt-Nutzergruppe des Foto-Dienstes zählen und durch den Social-Media-Auftritt auf "Dr. Miami" aufmerksam werden. Auch die Bilder auf dem  offiziellen Instagram-Account des Doktors sind deutlich einer jungen Zielgruppe angepasst, viele Vorher-Nachher-Gegenüberstellungen sind mit Emojis verziert und bearbeitet. 

 

 

Das hat unter Anderem den Grund, dass Dr. Michael Salzhauer Frauen und Männer über 50 gar nicht erst behandelt. Im Interview erklärt er weiter: "Ich mache nur Operationen, die mir Spaß machen und Faceliftings gehören nicht dazu." Je älter ein Patient wird, desto riskanter seien operative Eingriffe, darum behandele er prinzipiell nur junge Patienten und sei vollkommen zufrieden. "Und um diese Zielgruppe anzusprechen, muss man einfach Social Media Plattformen nutzen."

Auf Snapchat könnt Ihr dem Schönheits-Chirurgen unter dem Namen "therealdrmiami" bei seinen Operationen live zusehen. 

comments powered by Disqus