Radio Hamburg

World Drone Prix 2016

15-jähriger Brite gewinnt World Drone Prix in Dubai – 250.000 Dollar Preisgeld

Dubai, 14.03.2016
Luke Bannister

In Dubai fand am vergangenen Wochenende der World Drone Prix 2016 statt. 32 Teams kämpften um den Titel, den sich am Ende der Brite Luke Bannister (15) sicherte. 

In Dubai feierte jüngst eine neue Sportart Weltpremiere: Der erste "World Drone Prix" wurde geflogen. Hierzu fliegen die "Piloten" mit ihren ferngesteuerten Drohnen, so genannte Quadro-Copter, eine Strecke ab und müssen dabei Tore passieren. Mit einer VR-Brille haben sie dann die Sicht, als würden sie mit an Bord sitzen.

Das größte und höchstdotierte Drohnenrennen aller Zeiten

Laut Veranstalter ist der "World Drone Prix 2016" das größte Drohnenrennen der Welt. Auch die Preisgelder sind die höchsten, die man je gewinnen konnte. So gab es für den ersten Platz satte 250.000 Dollar. Diese schnappte sich der erst 15-jährige Brite Luke Bannister mit seinem Team "Tornado X-Blades Banni-UK" und verwies damit das Heim-Team "Dubai Dronetek" auf den zweiten Platz. Mehr als 2000 Menschen sahen den Teams dabei zu, wie sie sich auf der Rennstrecke duellierten. Besonders in Dubai nimm das Interesse am Drohnensport rasant zu. 

 

 

Lest auch: The Next Big Thing: Drone Racing: Spektakuläre Bilder aus den USA!

Diese Sportart wird mit ziemlicher Sicherheit sofort viele Fans gewinnen! Atemberaubende Bilder zeigt nun die Dro ...

comments powered by Disqus