Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gequakt wie Enten

So hören sich quakende Dinosaurier an

Dinosaurier

Haben Dinosaurier gequakt und nicht gebrüllt? Laut einer Studie ist das so. Wie sich das in Jurassic Park anhören würde, zeigte jetzt Conan O'Brien auf TBS. 

Eine neue Studie besagt, dass Dinosaurier gar nicht so furchteinflößend geklungen haben, wie wir uns das immer vorgestellt haben. Oder, wie es uns die Macher von Jurassic Park glauben machen wollten. Es sieht so aus, als hätten die Saurier eher gequakt und nicht gebrüllt. Schwer vorstellbar, dass ein Riese wie der Tyrannosaurus ein entenähnliches Geräusch gemacht haben soll, so aggressiv und furchteinflößend wie er aussieht.

Wie klingt ein quakender Saurier?

In einem Interview mit "NPR" sagte die Paläontologin Julia Clarke, Vögel produzieren Geräusche mit einem Organ namens Syrinx. Und Vögel sind zusammen mit Krokodilen dir nahsten Verwandten der Dinosaurier. Wie es sich anhören könnte, zeigte Conan O’Brien jetzt in seiner Sendung auf TBC. Szenen aus Jurassic Park sind unterlegt mit einem Quaken. Das wirkt dann eher wie Comedy und nicht mehr gruselig. Aber seht selbst. 

comments powered by Disqus