Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Völlig nutzlos

Das sind die 11 unsinnigsten Apps überhaupt

Apps, App Store

Ihr habt wahrscheinlich alle die eine oder andere App auf dem Handy, die Ihr kaum oder nie nutzt. Aber diese 11 Apps sind wirklich völlig unsinnig und nutzlos. 

Es gibt unzählige Apps, die wir uns auf unsere Smartphones laden können. Wahrscheinlich hat auch jeder von Euch ein paar Apps auf dem Handy, die Ihr eigentlich so gut wie nie oder sogar wirklich nie nutzt. Das kann dann nicht nur den Akku belasten, sondern sieht auch noch sehr unordentlich im Menü aus. Aber oft löscht man sie ja doch nicht. Vielleicht haben sie auch eigentlich eine gute Funktion. Die folgenden Apps sind hingegen der größte Quatsch, den man sich runterladen kann.

Klappmesser oder Knicklicht?

Wie wäre es zum Beispiel mit der App "Switchblade, Free self defense"? Mit dieser App könnt Ihr ein virtuelles Springmesser auf- und wieder zuklappen. Das reicht Euch noch nicht? Wie wäre es mit der App "iGlowStick"? Dabei handelt es sich um eine Knicklicht-Simulation und die gibt es in sechs verschiedenen Farben. Aber das war noch längst nicht alles…

Das sind die 11 sinnlosesten Apps überhaupt

  • "Nothing"

    Das ist wirklich die sinnloseste App überhaupt. Sie ist zwar kostenlos, kann dafür aber auch absolut gar nichts. Außer einen schwarzen Display bekommt man nämlich nichts zu sehen. Gar nichts.

  • "Solarium"

    Ganz vorne reiht sich auch "Solarium" von Brozermo ein. Ein Solarium-Simulator erscheint auf Eurem Display. Aber auch, wenn Ihr stundenlang vor dem Handy hockt, werdet Ihr nicht brauner. Wenigstens bleibt da Hautkrebsrisiko sehr gering.

  • "Sinnloser Knopf"

    In dieser App müsst Ihr immer wieder auf einen roten Knopf drücken. In einer Highscoreliste werden die meistens Tipps angezeigt. Eine ähnliche App gibt es auch noch mit einem Ei, anstatt des roten Knopfs. Tippt man eine Million Mal auf das Ei, geht es kaputt. Das war es auch schon, danach geht es von vorn los.

  • "Pimple Popper"

    In "Pimple Popper" könnt Ihr einer ekligen Tätigkeit nachkommen. Ihr müsst in einem simulierten Gesicht virtuelle Pickel ausdrücken. Na dann, viel Spaß. 

  • "iNap@work"

    "iNap@work" simuliert typische Büro-Sounds, wie zum Beispiel Mausklicks, das Klackern er Tastatur oder Tackergeräusche. Ist Euer Chef in Hörweite, klingt es zumindest nach Arbeit. Ihr dürft halt nur nicht gesehen werden.

  • "Fake Smoker"

    In "Fake Smoker" könnt Ihr einer Zigarre oder einer Zigarette dabei zusehen, wie sie abbrennt und verglüht. Zwischendurch ascht Ihr einfach mit einem Fingertipp ab. Ob das das Verlangen nach einer echten Zigarette stillt, bleibt fraglich.

  • "Fingermill Revenge"

    "Fingermill Revenge" bietet Euch ein Laufband für die Finger. Eure Kondition verbessert Ihr damit eher nicht, auch Abnehmen dürfte schwierig werden. 

  • "Parkscheibe"

    Ihr seid in der Stadt unterwegs, wollt parken und könnt Eure Parkscheibe nicht finden? Kein Problem, mit der Parscheibe-App könnt Ihr einfach die Zeit einstellen und das Smartphone vorn ins Auto legen. Tolle Alternative. 

  • "Handwärmer"

    Die Handwärmer-App ist was für kalte Tage. Das Handy erhitzt sich und könnte sogar wirklich Eure Hände wärmen. Allerdings wird der Prozessor völlig ausgelastet, damit sich das Handy erhitzt. Dass das für Euer Smartphone eher schlecht ist, sollte klar sein.

  • "Ugly Meter"

    Diese App kann Eure Hässlichkeit messen. Ihr müsst einfach nur ein Bild von Euch, einem Freund oder Eurem Chef einfügen und die App sagt Euch auf einer Skala von 1 bis 10, wie hässlich die Person auf dem Bild ist. 

  • "Disco Ball"

    Mit "Disco Ball" verwandelt sich der Display Eures Smartphones in eine Diskokugel. Ob das allerdings der Hit auf der nächsten Party wird, darf bezweifelt werden. 

comments powered by Disqus