Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

iOS vs Android

9 Gründe, warum Android besser ist als iOS

Android vs. Apple

Die Qual der Wahl. Die Einen schwören auf Apples iPhone, die Anderen stehen auf Android-Geräte.

Das neue Google Nexus vorgestellt und wieder scheiden sich die Geister. Wir haben für Euch 9 Gründe, warum Android besser ist als iOS.

Seitdem sich die Smartphones in unsere Leben geschlichen haben, herrscht Krieg. Apple gegen Android. Der schlichte Android-User gegen den vermeintlich elitären iOS-Nutzer. Und obwohl mit diesem Thema schon ganze Foren gefüllt wurden, hat die Diskussion um das bessere Betriebssystem noch kein Ende gefunden.

9 Gründe für Android

Deswegen haben wir für Euch 9 Gründe, warum es sich nicht lohnt, vier Werktage vor einem Apple-Store zu campieren, um dann zwei Monatsgehälter für ein Telefon zu verschleudern.

Android vs iOS

9 Gründe, warum Android besser ist als iOS

  • Der Preis

    Einer der wohl größten Punkte, in denen sich Android Smartphones von Apple Geräten unterscheiden. Die kleinen Alleskönner mit dem beliebten Google-Betriebssystem gibt es schon ab 100 Euro. Apples iPhone 5C, das eigentlich als Einsteigergerät gedacht war, sollte stolze 600 Euro kosten. Da ist es keine Überraschung, dass das Anfänger-iPhone zum Flop wurde. 

  • Die Auswahl

    Ob HTC, Sony, Samsung, Huawei, Asus, oder Acer, es gibt unzählige Hersteller für Android Telefone. Dabei unterscheiden sich die Geräte nicht nur äußerlich. Auch das Betriebssystem wird oft vom Hersteller optimiert. iOS gibt es hingegen nur auf dem iPhone, oder iPad, die beide unverhältnismäßig teuer sind.

  • Die Anpassung

    Hier habt Ihr bei Android die freie Wahl. Dank Open Source könnt Ihr alles nach Euren Wünschen anpassen. Ob es neue Symbole, Wallpaper, Apps,  Widgets, oder Klingeltöne sind. Ihr habt die freie Wahl. iPhones unterscheiden sich hingegen höchstens am Hintergrundbild.

  • Die Apps

    Apple hat den Appstore. Da bekommt Ihr alles, was Apple Euch vorkaut. Auch hier bietet Android absolute Freiheit. Es gibt den Play Store, oder den Amazon Appstore und vieles mehr. Selbst ohne Store lassen sich Apps finden und Installieren. Einfach im Browser die gewünschte App suchen, „APK-Datei“ herunterladen und installieren. Fertig. 

  • Kein iTunes!

    Neue Daten aufs Smartphone? Kein Problem! Einfach das Telefon mit dem PC verbinden und schon kann es losgehen. Das hat Apple sich selbst verbaut. iTunes ist ein Programm, für das die Entwickler mit Heugabeln und Fackeln gejagt werden sollten. Ein paar Mp3’s aufs Telefon befördern wird mit iTunes zum Event für die ganze Familie, denn jede Hilfe zählt!

  • Die Anschlüsse

    Mittlerweile haben alle Android-Geräte einen Micro-USB-Anschluss. Da ist es kein Problem, wenn man mal das Kabel kaputt macht, oder es verliert. Auch hier spielt Apple nicht mit und das kann dann schon etwas teurer werden, wenn das Kabel den Geist aufgibt.

  • Die Akkus

    Im Laufe der Zeit kann es passieren, dass die Akkuleistung nachlässt. Bei den meisten Android-Smartphones ist das kein Drama, da sich hier die Akkus problemlos austauschen lassen. iPhone-Nutzern bleibt in diesem Fall leider nichts anderes übrig, als zum nächsten Apple-Store zu pilgern. Jetzt aber nicht sauer werden, liebe Apple-Freunde. Dafür haben Eure Akkus keine integrierte Tischfeuerwerk-Funktion.

  • Der Speicher

    Der interne Speicher ist schnell mal mit Bildern und Videos verstopft. Da hilft beim iPhone nur löschen, oder in der Cloud speichern. Auch hier haben es Android-User leicht. Die meisten Geräte unterstützen Micro-SD-Cards. Einfach eine Speicherkarte eingestöpselt und schon ist Ruhe. 

  • Die Leistung

    Ob der Prozessor zu wenig Dampf macht, oder der Akku zu schnell aufgibt. Mit den richtigen Android-Apps lässt sich problemlos der Prozessor übertakten, um eine bessere Leistung zu erzielen. Und sollte der Akku nicht lang genug durchhalten kann die Leistung genau so einfach gedrosselt werden. Bei iPhone, oder iPad ist das leider nicht drin. 

comments powered by Disqus