Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schräge Erfindung

Küsse ans Ende der Welt? Diese App macht’s möglich

Hamburg, 10.01.2017
Kussmund

Menschen in einer Fernbeziehung können sich auf "Kissenger" freuen. Damit kann rund um den Globus geknutscht werden.

Viele kennen bestimmt die Kuss-Maschine von Howard aus The Big Bang Theory. Diese Maschine wird jetzt zur Realität!

Besonders Menschen, die in einer Fernbeziehung stecken kennen das Gefühl, wenn man sich nach seinem Partner sehnt. Durch Chats, telefonieren und Videoanrufe wird das Ganze schon besser, aber küssen kann man sich trotzdem nicht. Mit der neuen App "Kissenger" wird das allerdings zur verrückten Realität!

Silikon-Pad zum Küssen

Forscher des Imagineering Lab an der City University London haben ein Gadget für Pärchen entwickelt, die räumlich voneinander getrennt sind. Dabei handelt es sich um ein Kuss-Pad aus Silikon, in das das Smartphone gesteckt wird. Das Pad enthält druckempfindliche Sensoren, die deinen Kuss direkt an deinen Partner weitergibt.

Küssen in Distanz

Durch die drucksensitive Silikon-Fläche des Pads soll der Kuss sehr real weitergeleitet werden. Das Pad enthält zudem Aktuatoren, die dem Küssenden das Gefühl geben, dass er einen Kuss erhält beziehungsweise der Kuss erwidert wird. Das Kuss-Pad wird zurzeit übrigens über den Kopfhöreranschluss angeschlossen, was sich allerdings bald ändern muss, da das neue iPhone 7 keinen Kopfhöreranschluss besitzt.

App für IOS

Damit das Ganze funktionieren kann, ist der Kissenger mit der Kissenger-App gekoppelt, der die Daten weitergibt. Diese App gibt es zurzeit nur für IOS, wobei die App bisher nur ein Prototyp ist und es daher noch keine finale Version zu Kaufen gibt. Über die App soll man mit Freunden chatten und Ihnen einen Kuss schicken können. Der Kuss funktioniert natürlich wie zu erwarten auch im Live-Modus.

Kein Zungenkuss

Der Kissenger erlaubt allerdings nur Standard Küsse, wie den üblichen Kuss auf den Mund oder die Wange. Wie sollte ein Zungenkuss auch funktionieren, wenn die Zunge und der Speichelfluss nicht weitergegeben kann… Was für ein Glück!

Geht's noch seltsamer?

Die App soll übrigens auch für freundschaftliche Küsse oder liebevolle Begrüßungen mit den Eltern oder den Großeltern dienen. Die Entwickler stellten die App unter anderem schon auf der Messe "Love and Sex with Robots" vor auch wenn noch nicht ganz sicher ist, ob und wann das Gadget auf den Markt kommen soll.

comments powered by Disqus