Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Waffen, Drogen, Mord-Videos

Wie funktioniert das Darknet?

Hamburg/Herne, 07.03.2017
Darknet, Cyber

Das Darknet wird immer mehr für kriminelle Handlungen genutzt.

Immer mehr kriminelle Handlungen spielen sich im sogenannten Darknet ab. Was ist das genau und wie funktioniert es?

Das Darknet ist ein Internet-Bereich, der von Kriminellen genutzt wird. Aktuell (07.03.) brüstet sich dort ein junger Mann (19) damit, ein Kind (9) umgebracht zu haben. Tatsächlich findet die Polizei die Leiche eines erstochenen
Jungen.

Was geschah in Herne?

Nach der Ermordung eines neunjährigen Jungen in Herne im Ruhrgebiet sucht die Polizei einen 19 Jahre alten Verdächtigen. Er soll sich in einem abgeschirmten Bereich des Internet, dem sogenannten Darknet, mit der Tat gebrüstet haben. Ein Nutzer des auch von vielen Kriminellen genutzten Darknet habe das Video des 19-Jährigen am Montag gesehen und die Polizei alarmiert, berichtete ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen (07.03.). Was genau auf dem Video zu sehen war, blieb zunächst offen. Die Polizei fand den Jungen tatsächlich im Keller eines Reihenhauses in einem am Rhein-Herne-Kanal gelegenen Wohngebiet. Der Neunjährige ist nach Angaben eines Polizeisprechers erstochen worden. 

Platz für kriminelle Handlungen

Das Darknet ist eine Art Paralleluniversum zum Internet. Dort werden Waffen verschoben, es wird mit Drogen gedealt, man kann sogar einen Mord in Auftrag geben. Die Nutzer des Darknets können sich dort anonym bewegen, werden von niemandem erkannt oder lokalisiert. Das nur über Anonymisierungsdienste erreichbare Darknet wird aber auch von Menschen genutzt, die in einem repressiven politischen System leben und nur so offen ihre Meinung äußern können. Zugangsvoraussetzung ist eine Anonymisierungssoftware, etwa die kostenlose Software "Tor". Oder man benötigt eine gesonderte Einladung per Link von einem, der bereits das Darnet nutzt.