Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Krieg der Marken

Samsung wettert in neuem Spot gegen Apple

Hamburg, 07.11.2017
Galaxy Spot: Growing Up Samsung Apple

Apple und Samsung liefern sich seit Jahren diverse Patentstreitereien, obwohl beide Firmen voneinander abhängig sind.

Samsung frech gegen Apple: Großer Kindergarten oder starke Marketing-Kampagne?

Seit Jahren liefern Samsung und Apple sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, was den Smartphone-Markt angeht. Auf der einen Seite haben wir das iPhone, das früher immer wesentlich teurer als die Modelle anderer Firmen gewesen ist und vor allem durch sein Design heraus sticht. Vor allem kreative Leute, oder diejenigen, die sich für kreativ halten, bildeten die Zielgruppe für die Geräte aus Cupertino. Wer nicht so viel Geld auf den Tisch legen wollte, der orientierte sich an Android-Smartphones der Marken Samsung oder beispielsweise HTC. Diese boten meist die gleichen oder ähnliche Funktionen, oftmals auch mehr Freiheit und andere Innovationen.

Samsung vs. Apple

Der größte Marktanteil allerdings wird zwischen den iPhones von Apple und der Galaxy-Serie von Samsung aufgeteilt. Mittlerweile muss man sagen, dass auch Samsung im Preis ordentlich nachgezogen hat und sich die Geräte bis auf die Benutzeroberfläche nur noch wenig unterscheiden.

Neuer Samsung Spot gegen Apple

Pünktlich zum Release des iPhone X kommt Samsung erneut mit einem Video um die Ecke, welches langjährige iPhone-Nutzer überzeugen soll, zu einem Galaxy zu wechseln. Dabei begleitet der Clip einen jungen Mann, der sich 2007 sein erstes iPhone kauft. Und dann Jahr für Jahr wieder. Immer wieder trifft er auf Menschen mit einem Galaxy kennen und wird mit den vermeintlichen Vorzügen konfrontiert, beispielsweise kabelloses Aufladen, was beim iPhone erst jetzt mit den neuen Modellen eingeführt wurde.

Irgendwann kauft er sich dann doch sein Galaxy-Smartphone und läuft lässig und kopfschüttelnd, an der Schlange für das iPhone X vorbei. Und wieder stellt man sich die Frage: Großer Kindergarten oder starke Marketing-Kampagne?

Apple gewinnt Patentstreit

Übrigens: Ein US-Gericht hat gerade erst darüber entschieden, dass Samsung wegen verletzter Patente etwa 120 Millionen Dollar an Apple zahlen muss. Der US-Konzern hatte die südkoreanische Firma wegen der kopierten Slide-to-unlock-Funktion, Autokorrekturfunktionen und weiteren Gesten angeklagt und eine unglaubliche Summe von 2 Milliarden Dollar verlangt.

Beidseitige Abhängigkeit

So groß die Feindschaft zwischen Apple und Samsung aber auch ist, so groß ist auch die Abhängigkeit von einander. So gehört Samsung zu den größten Zulieferern von Apple und stellt beispielsweise die neuen OLED-Displays her, die im iPhone X verbaut sind. Laut einer Marktanalyse die für das Wall Street Journal angefertigt wurde, verdient Samsung offenbar durch Apples Verkäufe des iPhone X sogar mehr Geld als durch die Verkäufe des eigenen Flagschiffmodells, dem Galaxy S8.

comments powered by Disqus