Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Niemand hat so viele Freunde

Dieser Mann besuchte seine 665 Facebook Freunde!

Hamburg, 13.11.2017
Facebook

Der Student der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film Jonas Gernstl hat das getan, was sich viele zwar vornehmen, aber es doch nie tun...

Er hat seine 665 Facebook „Freunde“ besucht und daraus einen Film gemacht. Der Film heißt „665 Freunde“ und soll zeigen, ob das Leben seiner Facebook-Gemeinde wirklich so cool und toll ist, wie es auf der Internet-Plattform dargestellt wird.

Die gute alte Internet-Welt

Wenn wir mal ehrlich sind, hat doch niemand wirklich so viele Freunde, wie es auf Facebook, Instagram & Co. aussieht. Ehrlich gesagt haben die meisten von uns nicht mal so ein cooles Leben, wie wir es im Internet darstellen. Das ist ja das große Problem an den sozialen Netzwerken. Erfolgreich und beliebt bist du nur dann, wenn du etwas Heftiges zu zeigen hast. Urlaubsbilder, süße Babytiere oder teure Designer-Klamotten kommen am besten beim Publikum an. Alternativ werden auch besonders sportliche oder knapp bekleidete Personen gern gesehen und geliked. Auf Facebook kann man so beliebt sein, wie man es sich im realen Leben nicht ausgemalt hätte. Im Büro der ruhige Mitarbeiter, auf Facebook der Draufgänger. Klingt einfach, ist es auch. Doch was wirklich dahinter steckt, das zeigt Jonas Gernstl in seinem Film – und dabei kommen eben auch die Seiten zum Vorschein, die man so nicht aufm Schirm hat. Dass dein Facebook Freund nicht dein wirklicher Freund ist. Dass du deinen Facebook Freund eigentlich gar nicht kennst. Und, dass du dich bei deinem Facebook Freund wahrscheinlich auch seit fünf Jahren nicht mehr gemeldet hast. „Aber wer sind diese Menschen eigentlich?“ fragt sich der junge Regisseur. Und daraus entstanden ist ein wirklich schönes Portrait einer Generation, die eigentlich nur noch fünf echte Freunde hat, aber weiß, dass irgendwo da draußen auch noch 665 Facebook Freunde sind – falls es mit den echten nicht mehr so richtig läuft.

Hier könnt ihr euch den Trailer zum Film ansehen, der am 15. November um 22:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt wird: