Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Helge Schneider ermittelt wieder

Dreharbeiten zu neuem "00 Schneider"-Film gestartet

Mülheim an der Ruhr, 16.10.2012
Helge Schneider, Pressefoto 2012

Bei Helge-Fans wurde der erste "00 Schneider"-Streifen Kult.

Helge Schneider ermittelt wieder! Am Montag starteten die Dreharbeiten zu seinem neuen Film mit dem Titel "00 Schneider - Im Zeichen der Eidechse".

Er wird wieder im Kino zu sehen sein: Der schrullige Komissar Schneider geht wieder auf Verbrecherjagd! Helge Schneiders Künstlerargentur bestätigte, dass der Komiker seit Montag wieder vor der Kamera steht, und er selbst berichtete seinen Fans auf Twitter von den Neuigkeiten.

Musiker und Komiker Helge Schneider schlüpft wieder in die Rolle des Ermittlers Schneider. Gedreht wird die Fortsetzung von „00 Schneider“ in Mülheim an der Ruhr und hat den Titel "Im Zeichen der Eidechse". Der Film wird von der Filmstiftung NRW mit 550.000 Euro gefördert.

Helge Schneider im Kino

Der erste "00 Schneider"-Streifen kam 1994 in die Kinos - darin machte Schneider "Jagd auf Nihil Baxter". Bei seinen Fans wurde der Film zum Kult, wohingegen er bei einigen Kritikern nicht so gut ankam. Das letzte Mal war Schneider in dem 2007 erschienenen Film "Mein Führer" auf der Leinwand zu sehen. Unter der Regie von Dani Levy verkörperte er darin Adolf Hitler.

Talkmaster beim WDR

In einer eigenen Fernsehshow wird der 57-Jährige mit Künstlern, Querdenkern und guten Freunden musizieren, reden und trinken, wie der Westdeutsche Rundfunk mitteilte. Die Show, die den Namen "Helge hat Zeit“ trägt, läuft am 20. Oktober um 22.45 im WDR.

(mho)