Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wenn der Wäscheständer zur Falle wird

Junge Studentin hängt gern rum

Aus dem Bett gefallen ist jeder schon mal. Aber mussten Sie sich deswegen von der Feuerwehr aus einem Wäschestände befreien lassen? Danielle schon!

Wales - Danielle Morgan ist Erstsemesterstudentin in North Wales. Wie jeder andere Student hängt auch sie gern rum. Verstehen Sie das jetzt nicht falsch, aber Danielle nimmt das "rumhängen", auf Englisch "hangout", leider ein wenig zu wörtlich. Zusammen mit Ihrer Mitbewohnerin lag Sie erst ganz friedlich auf ihrem Bett, als sie plötzlich das Gleichgewicht verliert, aus dem Schlafgemach fällt und direkt im Wäscheständer landet. Dabei verheddert sich die junge Studentin so sehr im Drahtgestell, dass insgesamt vier Feuerwehmänner anrücken, um Sie aus der Falle zu befreien.

Blöd nur: Ein anderer Bewohner des Studentenwohnheims hat sein Handy gezückt und das Unglück gefilmt. Danielle ist mit ein paar blauen Flecken davongekommen.

Hier sehen Sie das skurrile Video: