Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Siziliens Sorgenkind

Der Ätna spuckt wieder Feuer

Europa höchster Vulkan ist wieder aktiv. Seit heute Nacht (05.01.) spuckt der Ätna wieder Feuer und Asche in die Atmosphäre.

Catania - Der Vulkan Ätna auf Sizilien ist in der Nacht erneut ausgebrochen. Eine etwa fünf Kilometer hohe Aschesäule hat sich am Morgen in den Himmel geschraubt. Mit einem tiefen Grollen und Rumpeln hatte sich der Ätna bemerkbar gemacht, wenig später im frühen Morgengrauen bot er sein grandioses Spektakel.

Glühendheiße Lavaströme

Kilometerhoch schoss seine Aschewolke aus dem Krater, wie ein Regenschirm habe sie sich geöffnet, hieß es. Am Ost-Hang des Vulkans stürzten glühendheiße Lavaströme talwärts, zum Glück in ein unbewohntes Gebiet.

Flugverkehr verzögert

Der nahegelegene Flughafen in Catania bleibt dennoch geöffnet, Passagier müssen einige Verzögerungen in Kauf nehmen. Allein im vergangenen Jahr hatte der Ätna mehr als ein Dutzend Mal Feuer und Asche gespuckt.

Sehen Sie hier ein spektakuläres Zeitraffer-Video des Ätna von 2011: