Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Stinkende Überraschung

Toter Hai in New Yorker U-Bahn gefunden

New York, 08.08.2013
RHH - Expired Image

Bisher ist noch unklar, wie der Hai in die U-Bahn gelangen konnte. (Symbolbild)

In New York wartete eine eigenartige und vor allem stinkende Überraschung auf die Passagiere der U-Bahn, denn dort lag ein toter Hai auf dem Boden.

Die New Yorker U-Bahnen sind bekannt für ihren eigenartigen Geruch, doch was die Menschen am frühen Mittwochmorgen (07.08.) in der Bahn von Coney-Island nach Queens erwartete, übertraf alle bisherigen Erfahrungen.

Es roch extrem nach Fisch

In einem der Waggons sorgte ein toter Hai für große Aufregung. Isvett Verde, eine der Fahrgäste, erzählt, dass der Waggon "extrem nach Fisch roch" und sagt weiter: "Ich dachte, ich hätte alles gesehen, aber das war ein bisschen zu viel." Der Hai soll noch mehr einsteigende Passagiere erschreckt haben, als er im Waggon hin und her rollte.

Wie kam der Hai in die U-Bahn?

Wie das Tier dort hingelangen konnte, ist bisher noch unklar. "Wir wissen nicht, woher das Tier kam und wie es in die U-Bahn gelangen konnte", sagt der Sprecher der Medizinisch Technischen Assistenten, Adam Lisberg. Eines konnte er jedoch überraschenderweise ausschließen: "Wir nehmen an, dass der Hai nicht von allein in den Waggon kam, sondern von einem Menschen dort abgelegt worden sein muss."

Der Schaffner evakuierte den Waggon, als er von dem blinden Passagier erfuhr, der am Ende in einen Müllbeutel gesteckt und entsorgt wurde. Danach wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

In New York ist es illegal, einen Hai als Haustier zu halten. Das US-amerikanische "New York Magazine" hat auf seinem Twitter-Account ein Foto des toten Hais veröffentlicht.

(pgo)

comments powered by Disqus