Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

New York

Wachmann entdeckt toten Fötus

New York, 18.10.2013
RHH - Expired Image

Schockierende Entdeckung in New York: Fötus in Handtasche versteckt.

Als ein Wachmann eine 17-Jährige auf Verdacht des Ladendiebstahls beschuldigt, entdeckt er einen toten Fötus in der Handtasche.

Ein Ladendetektiv in New York hat einen schockierenden Fund gemacht: Als er dabei war in einer "Victoria`s Secret" Filiale eine 17-jährige Ladendiebin zu stellen, bemerkte der Wachmann einen äußerst strengen Geruch, der aus der Tasche der Gestellten aufstieg.

Wachmann entdeckt toten Fötus

Als die Diebin die Tasche zur Kontrolle öffnen musste, wurde ein toter Fötus darin entdeckt. Das 17-jährige Mädchen gab an, am Tag zuvor eine Fehlgeburt erlitten zu haben. Sie wusste einfach nicht, was sie mit dem toten Baby machen sollte. Also packte sie es in ihre Handtasche und ging, wie an einem ganz normalen Tag, mit ihrer Freundin auf Shopping-Tour.

Autopsie soll Todesursache klären

Die 17-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und ihre Freundin zunächst unter dem Vorwurf des einfachen Ladendiebstahls festgenommen. Ob das Baby bei der Geburt lebte, oder bereits tot war, soll jetzt ein Gerichtsmediziner klären.

(vun)

comments powered by Disqus