Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Sarah, Help Me!"

Dieser Kajak-Ausflug endete anders als geplant

Max fällt aus dem Kajak.

Max kann einem schon leidtun: Sein Kajak sinkt und Freundin Sarah hilft ihm nicht, sondern filmt das Ganze! Glück für uns – dadurch entstand ein sehr lustiger Film.

Eigentlich ist so ein Ausflug ins Grüne etwas Schönes. Wenn er dann noch auf einem Gewässer in einem Kajak stattfindet, könnte fast von einem perfekten Ausflug gesprochen werden. Eigentlich. Denn was Kajak-Fahrer Max erlebt ist für ihn das Schlimmste.

Das Kajak sinkt und Max ist mittendrin

Erinnert Ihr euch an die Filmszene aus „Titanic“ in der Kate Winslet nach dem Untergang des Passagierschiffs auf einer Holztür liegt und wartet gerettet zu werden? Diese Szene gehört zu den dramatischsten des ganzen Films, Lachen wäre hier unangebracht. Anders ist es bei Max: Der liegt auf seinem untergehenden Kajak und bittet verzweifelt seine Freundin Sarah nach Hilfe. Die denkt aber nicht daran und filmt lieber den Versuch von Max, nicht aus dem Kajak zu fallen. Und postet das anschließend auf Facebook! Ob Max ihr verziehen hat, wissen wir nicht – aber dass dies eines der lustigsten Kajak-Unfälle ist, schon.

(lsc)

comments powered by Disqus