Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Spektakuläre OP

Größter Tumor der Welt entfernt

Peking, 09.07.2014
Tumor, OP

Dieser riesige Tumor konnte nun operativ entfernt werden. Knapp 100 Kilogramm brachte er auf die Waage - das ist mehr als Yang Jianbins Körper wiegt.

In Peking gelang Ärzten nun eine kleine Sensation. Sie entfernten den größten Tumor der Welt.

Yang Jianbin wohnt in einem kleinen Dorf in der chinesischen Shanxi Provinz. Der 37-Jährige wurde mit einem dunklen Fleck auf der rechten Seite seines Hinterteils geboren. Im Alter von neun Jahren begann dieser unaufhörlich zu wachsen. Drei Jahre später hatte der Tumor bereits die Größe einer Faust. Ärzte vor Ort entfernten das Geschwür damals zum ersten Mal. Doch der Tumor kam zurück. Als Yang Jianbin nun ins Krankenhaus eingeliefert wurde, schätzten Experten das Gewicht des Tumors auf 110 Kilogramm.

16 Stunden Operationszeit

Chen Minliang ist Chef der Chirurgie im Krankenhaus von Peking: "Wir haben hier bereits viele Patienten mit Neurofibromatose (Nerventumore) behandelt. Ein Tumor von dieser Größe ist mir bisher jedoch noch nie untergekommen." Neun Ärzte operierten gleichzeitig 16 Stunden lang, um den Tumor schließlich zu entfernen. "Ich hatte am Ende fast gar kein Gefühl mehr in meinem Rücken."

Auf dem Weg der Besserung

Yang Jianbins Leben war bisher verständlicherweise sehr eingeschränkt: "Ich konnte zum Ende hin fast nur noch daliegen." Die Operation verlief zur vollen Zufriedenheit der Ärzte. Tatsächlich wog der Tumor fast 100 Kilogramm. Eine Untersuchung am 7. Juli 2014 ergab, dass Yang Jianbin auf dem besten Weg der Besserung ist.

(hgm-press/kru)

comments powered by Disqus