Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vollgas

Schäferhund fährt Herrchens Auto in Teich

Boston, 04.06.2014
Hund im Auto

Zwar nicht Welpe Rosie, Hunde gehören allerdings definitiv nicht ans Steuer, wie ein Fall aus den USA zeigt.

Für den Führerschein muss Hundewelpe Rosie noch etwas üben. Die erste Spritztour mit Herrchens Auto endete mit einem Totalschaden.

Das war eine ziemlich teure erste, unfreiwillige, Fahrstunde des fünf Monate alten Schäferhundwelpe Rosie am Sonntag (01.06) in den USA. Als der Hund in den abgestellten Wagen seines Herrchens John Costello sprang, verhedderte er sich im Gaspedal und rauschte mit Vollgas in einen nahegelegenen Teich.

Über den Strand direkt ins Wasser

Eigentlich wollte Costello nur das Auto seiner Tochter ein paar Meter umparken, als seine junge Schäferhündin ins Auto durch die Fahrertür hinterher sprang, sich im Gaspedal verfing und dann ordentlich Vollgas gab. Über einen kleinen Strand landete das Auto schließlich direkt in einem großen Teich und versank dort.

Gefangen im Auto

Während Costello es noch schaffte sich aus dem versinkenden Auto zu retten, wurde Rosie im Auto eingeschlossen. "Ich fing an zu schreien, bin durch das Fenster gesprungen und habe sie am Nacken gepackt und aus dem Auto gezogen", sagte Costello gegenüber dem amerikanischen Fernsehsender "CBS Boston". Beide blieben unverletzt. Danach sank das Auto auf den Grund des Gewässers und musste später von Tauchern geborgen werden. Das Fahrzeug ist durch das Wasser jetzt ein Totalschaden.

Aufgedrehter Störenfried

Laut ihrem Herrchen ist Rosie ein "aufgedrehter, energischer Störenfried", der immer mal wieder für Unruhe sorgt. Costello ist trotzdem froh, dass es seinem jüngsten Familienmitglied gut geht. In Zukunft wird er seinen Hund allerdings ganz sicher nicht mehr ans Steuer lassen.

Lest auch: Das stinkt zum Himmel!: Hund kackt in Flugzeug: Notlandung!

Ganz schön eklig. Ein Flug der US-Fluggesellschaft US Airways musste notlanden, weil sich ein Hund mehrfach ...

(dpa/san)

comments powered by Disqus