Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Teheran

Jugendliche verhaftet, weil sie "Happy" waren

Teheran, 21.05.2014

Weil sie ein Video zu Pharrell Williams Song "Happy" gemacht haben, wurden sechs Jugendliche aus Teheran verhaftet.

Sechs iranische Jugendliche sind festgenommen worden, weil sie zu der Pharrel Williams Nummer "Happy" getanzt und den Clip dann auf YouTube gestellt hatten. Die sechs Jugendlichen - drei Männer und drei unverschleierte Frauen - wurden von der Sitten- und Internet-Polizei identifiziert und festgenommen.

Tanz ist eine "kriminelle Tat"

Das berichtete die Nachrichtenagentur ISNA am Mittwoch. Die Jugendlichen hatten sich laut Polizei sittenwidrig verhalten. Der Tanz und das Video auf YouTube seien daher eine "kriminelle Tat". Laut iranischen Gesetzen sind westliche Popmusik, gemeinsamer Tanz unverheirateter Männern und Frauen, öffentliches Auftreten der Frauen ohne Schleier und Zugang zu YouTube verboten. Was die Jugendlichen nun erwartet, ist unklar.

In Hamburg darf man "Happy" sein

In Hamburg darf getanzt werden und "Happy" ist sowieso jeder, der in der schönsten Stadt der Welt wohnt oder zu Besuch ist. Das beweist dieses Video, dass Radio Hamburg zusammen mit ganzen vielen "Happy"-Hamburgern gedreht hat.

(dpa/pne)

comments powered by Disqus