Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

WM-Film-Panne

"Die Mannschaft": Gerrard-Zitat ist ein Fake

Hamburg, 13.11.2014

Der DFB ist wohl beim Aufmacher für den WM-Film "Die Mannschaft" auf ein Zitat eines Fans hereingefallen, der sich auf Twitter als Steven Gerrard ausgibt.

"Brasilien hat Neymar. Argentinien hat Messi. Portugal hat Ronaldo. Deutschland hat eine Mannschaft!" Diese Sätze zieren die Einstiegszenen des WM-Films "Die Mannschaft", der am Donnerstag (13.11.) in den deutschen Kinos anläuft. Doch pünktlich zum Kinostart kursiert eine peinliche Meldung in den Medien: Anscheinend stammen die Worte, die im Film Englands Kapitän Steven Gerrard zugeschrieben werden, gar nicht von ihm, sondern von einem Fan, der sich auf Twitter als Gerrard ausgibt. "Mein Tweet taucht im offiziellen DFB WM-Film als echtes Steven-Gerrard-Zitat auf" kommentierte er einen Screenshot aus dem Film. Der Fan hatte am Abend des 8. Juli nach dem grandiosen 7:1 der Deutschen über Brasilien Folgendes auf Twitter gepostet.

Das wäre auch zu schön gewesen

Auch wenn sich der DFB sich damit ein ganz schönes Eigentor geschossen hat, der aus dem Zitat die Leitidee für das Motto des Films geschöpft hatte - nämlich den besonderen Teamgedanken. Die großen Worte, die am Anfang weiß auf schwarz auf der Kinoleinwand erscheinen, stimmen doch irgendwie trotzdem - egal, von wem sie sind. Aber mal ehrlich! Es wäre doch auch zu schön gewesen, wenn tatsächlich mal ein Lob für die deutsche Nationalmannschaft aus dem Mund eines englischen Spielers gekommen wäre.

(jmü)

comments powered by Disqus