Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schönheitswettbewerb

Russische Neo-Nazis suchen Miss Hitler 2014

Miss Hitler Wahl

Elena Bernatskaya hat sich für den Posten der Miss Hitler 2014 beworben. Ein Twitter-User tweetet einen Link dazu auf seinem Profil.

Eine russische Neo-Nazi-Gruppe ruft über ein Social Media-Portal Frauen dazu auf, sich für den Titel der Miss Hitler 2014 zu bewerben.

Die Aktion wird auf VKontakte - dem russischen Äquivalent von Facebook - von der Gruppe "Adolf Hitler" als Wahl zur Miss Ostland 2014 angekündigt. Besonders heikel an dem Namen ist, dass sich dieser indirekt auf das während des Zweiten Weltkrieges gebildeten "Reichskommissariat Ostland" bezieht, dessen Hauptziel es war die jüdische Bevölkerung komplett zu vernichten.

Eindeutige Teilnahmebedingungen für die Miss Hitler-Wahl

Teilnehmen an der schockierenden Schönheitswahl können alle russischen und ukrainischen Neo-Nazi-Frauen, die Mitglieder in der VKontakte-Gruppe sind und laut Angaben von " Vocativ" folgende Kriterien erfüllen:

1) Sei eine Frau.

2) Sei ein Nazi.

3) Sei eine Nazi-Frau.

4) Sei eine Frau, die Juden hasst.

5) Sei Mitglied in der "Adolf Hitler"-Gruppe auf VKontakte.

6) Poste ein sexy Nazi-Bild.

7) Bringe die anderen Nazis dazu, dein Bild zu liken.

8) Beleidige nicht die Bilder der anderen Frauen. Nazis sind vieles, aber sie sind nicht ersichtlich boshaft in sozialen Netzwerken.

Die Teilnehmerinnen an der Wahl zur Miss Hitler 2014

Die Bewerberin mit den meisten Likes wird dann zur Miss Ostland 2014 gekürt. Als weiteren Ansporn haben die Initiatoren folgende Gewinne auf VKontakte veröffentlicht: Der erste Platz erhält eine Nazi-Kette mit okkulten Anhängern. Die Zweitplatzierte bekommt ein Verdienstkreuz, welches eine Kombination aus dem Eisernen Kreuzes und dem Symbol des Dritten Reiches darstellt. Platz drei kann sich über einen Kalender der Serie "Vikings" freuen. Bisher haben sich vierzehn Frauen um den Titel beworben. Darunter auch die Weißrussin Katya Shkredova. Ihr Foto zeigt die junge Frau mit einem SS-Offiziershut auf dem Kopf. Darunter schreibt sie, dass sie Hitler liebe, weil er "Experimente an Menschen" durchgeführt habe. 

Die Reaktionen auf die Teilnehmerinnen

Das Portal VKontakte hat mittlerweile die "Adolf Hitler"- und "Miss Hitler"-Gruppe gesperrt, dennoch kursieren die Bilder der Teilnehmerinnen im Netz. Insbesondere auf Twitter wird die Wahl heftig diskutiert und kritisiert. 

(lsc)

comments powered by Disqus