Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kurioser Sexunfall

Frau fährt masturbierend in Fisch-Lkw

Cirencester, 15.07.2015
Mini Cooper

Mit einem Mini fabriziert eine Engländerin eine kuriosen Sexunfall - sie masturbiert und kracht in einen Fisch-Laster.

Was, bitte? Das haben wir uns auch gefragt als wir diese Meldung auf den Tisch bekommen haben. Eine Frau fährt Auto, masturbiert und knallt in einen Lkw.

Diesen Höhepunkt wird eine Frau aus Cirencester in England wohl so schnell nicht vergessen. Laut Huffingtonpost steht die ca. 30-Jährige mit ihrem (very british) Mini Cooper in einem Verkehrsstau und da sie anscheinend nichts anderes zu tun hat, masturbiert sie. Aha! Und zwar nicht einfach handgemacht, sondern sie hat auch noch, so das Online-Portal, einen Vibrator der Marke Rampant Rabbit (deutsch: Zügelloses Kaninchen)  zur Hand. Was Frau nicht alles im Auto rumliegen hat...

Verkehr im Verkehr

Jetzt aber zum Höhepunkt: Da sie im Stau steht, geht es jedenfalls straßenverkehrstechnisch nicht schnell voran, sie kommt irgendwie aufs Gas, das Auto springt nach vorn und sie kracht in einen Lkw von M&J Seafood's, ein Fisch-Laster.

Und jetzt wird es erst richtig peinlich, denn der Lkw hat eine Rückfahr-Kamera und der Fahrer konnte, um seinen Chef den Unfall im Nachhinein zu erklären, genau auf dem Video sehen, was die Dame so in Rage gebracht hat. Zu sehen ist angeblich die Fahrerin mit heruntergelassener Hose in voller Aktion. verletzt wurde zum Glück niemand.

Wir sagen dazu nur: Augen auf im Verkehr!

(aba)

comments powered by Disqus