Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wombat-Kuschler, Bettentester etc.

Die beneidenswertesten Jobs der Welt!

Hamburg, 09.04.2016
Schlafen, Wecker, Bett

So oder so ähnlich sah die berufliche Tätigkeit der englischen Studentin Roisin Madigan aus, als sie dafür bezahlt wurde, Betten probezuschlafen.

Es ist wirklich erstaunlich, für welche Tätigkeiten Firmen in den letzten Jahren bereit waren, Geld zu bezahlen. Unter anderem für diese 5 Top-Traumjobs!

"Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten." Was Konfuzius seinen nachfolgenden Generationen mit auf den Weg gegeben hat, bleibt leider für viele ein lebenslang unerfüllter Wunschtraum. Ganz anders bei denen, die einen unserer Top-5-Traumjobs ergattert haben oder erst noch ergattern werden... unglaublich, wofür manche Menschen Geld geboten bekommen!

TOP 5: "Der Prostituierten-Tester"

Gut, das muss man schon wollen. Für viele Männer handelt es sich beim Job des Chilenen Jamie Rascone aber sicher dennoch um den besten Job der Welt, denn er verbringt Jahr und Tag damit, die Qualitäten von Liebesdamen in Castings mit mehreren Runden zu testen. Dabei geht es darum, die besten Bewerberinnen für VIP-Escort-Tätigkeiten einer Bordellkette ausfindig zu machen: Zunächst lernt er die Kandidaten mit Interviews kennen, dann unterzieht er sie einem Psychotest und organisiert Fotoshootings - bevor es dann mit den "Finalistinnen" zur Sache geht. In der letzten Runde bewertet Rascone unter anderem Bewegungen und das Stöhnen beim Sex. Im Jahr bringt er es dabei auf etwa 70 finale "Qualitätsprüfungen".

TOP 4: "Der Instagram-Weltenbummler"

Netflix sucht den "Grammaster" - jemanden, der gern Fotos auf Instagram postet und zudem bereit ist, viel zu reisen. Als "Grammaster" besucht man Filmsets in Europa und dem Mittleren Osten, bekommt alle Reisekosten erstattet und streicht obendrauf noch etwa 1.800 EUR pro Woche als Vergütung ein. Die Bewerbungsphase der Stellenanzeige, bei der die Interessenten ihre Top-Fotos bei Instagram mit einem Hashtag versehen mussten und anschließend per Skype-Interview aussortiert wurden, ist schon abgelaufen. Aktuell sind die 25 Finalisten benachrichtigt, wie Netflix bekanntgegeben hat, so dass die Tätigkeit in Kürze starten kann.

TOP 3: "Der Trauminsel-Blogger"

Auch für diesen Job läuft aktuell leider keine Bewerbungsphase, aber Ben Southall durfte für ein halbes Jahr seinen persönlichen Traumjob machen: Für das üppige Gesamtgehalt von etwa 100.000 EUR zzgl. Kost und Logis bewohnte er die Trauminsel Hamilton Island im australischen Great Barrier Reef. Seine Aufgabe von den Traumstränden der paradiesischen Insel: Berichterstattung über die Luxusinsel und seine persönlichen Erlebnisse in Form von Tweets, Blogposts, Videos und Interviews. Arbeitgeber war die Firma Tourism Queensland, die die Destination durch Southalls verlockende Präsentation international bekannter machen wollte.

TOP 2: "Der Luxusbetten-Tester"

Von sich behaupten zu können, sein Geld sprichwörtlich "im Schlaf" zu verdienen, dürfte so manchen vor Neid erblassen lassen. Die 22-jährige Studentin Roisin Madigan aus England durfte sich das Testen von verschiedenen Luxusbett-Modellen mit umgerechnet ca. 1.100 EUR bezahlen lassen. Die Firma Simon Horn Ltd. hat Madigan für "Schlafgutachten" unter wechselnden Bedingungen (Licht- und Temperaturänderungen, Einfluss von Koffein und Alkohol etc.) in Betten schlafen lassen und von ihr im Gegenzug Blogeinträge zu ihrer jeweiligen Schlaferfahrung verlangt. 

TOP 1: "Der Wombat-Kuschler"

Der YouTube-Hype um den Wombat "Derek", wohnhaft auf Flinders Island, Australien, hat einen Job als "Chef-Wombat-Kuschler" hervor gebracht. Der Grund für Dereks plötzliche Prominenz dürfte bei diesem supersüßen Video sofort auf der Hand liegen!

Gesucht wird nun also jemand, der die heimischen Wombats vor Ort bespaßt und ihnen Gesellschaft bietet. Noch bis zum 16. April kann man sich mit dem Ausfüllen eines Online-Formulars auf die Stelle bewerben! Die Reise und die Übernachtungen auf der Insel sind sowohl für den neu zu ernennenden "Chief Wombat Cuddler", als auch für eine Begleitperson inbegriffen. Einziger Haken: Als Bewerber benötigt man einen australischen Wohnsitz...

comments powered by Disqus