Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Cast Away

Nach acht Tagen von einsamer Insel gerettet

Hagåtña, 28.08.2016
SOS, Cast Away

Ein "SOS" im Sand rettete den beiden Seefahrern das Leben.

Ein Ehepaar wurde nach acht Tagen auf einer einsamen Insel in Mikronesien gerettet. Die beiden Gestrandeten hatten das Wort "SOS" in den Sand geschrieben.

Nein, das hier keine Szene aus dem weltbekannten Tom-Hanks-Blockbuster "Cast Away", sondern hat sich wirklich so abgespielt! Ein Ehepaar strandete mit seinem Boot auf einer einsamen Insel in Mikronesien und verbrachte dort ganze acht Tage, bevor es gerettet werden konnte. Die Gestrandeten hatten nur begrenzte Vorräte und keine Notfallausrüstung an Bord. Was für eine Horrorvorstellung!

Ein "SOS" im Sand ist die Rettung

Allerdings verhielten sich die beiden richtig und schrieben in großen Buchstaben das Wort "SOS" in den Sand. Was ebenfalls klingt wie im Film und wohl auch als Klischee abgestempelt werden darf, entpuppte sich letztlich aber als die Rettung. Ein Flugzeug der US-Marine erkannte den Hilferuf aus der Luft und alarmierte die Rettungskräfte, die die beiden Gestrandeten schließlich bergen konnten. Nochmal Glück gehabt!

(jmü)

comments powered by Disqus