Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kurioses Gewinnspiel

Russischer Teenager gewinnt Monat mit Pornostar

Ruslan Ekaterina

Ekaterina Makarova und Gewinner Ruslan

Ein russischer Teenager war auf einer Website unterwegs, um digitale Waffen zu kaufen. Dabei nahm er automatisch an einem Gewinnspiel teil – und gewann den Hauptpreis!

Dieser Klick verändert sein Leben. Ruslan Schedrin (16) hat bei einem Gewinnspiel einen Monat im Hotel mit einem Pornostar gewonnen. Eigentlich wollte er nur digitale Waffen für ein Computerspiel kaufen, doch dabei nahm er an einem Gewinnspiel teil und sahnte den Hauptgewinn ab – welcher wohl der Traum vieler Gamer in seinem Alter sein dürfte. Er war der 100.000 Besucher der Website „cases4real.com“, die das Gewinnspiel veranstaltete.

Begeisterung pur

Die Pornodarstellerin, um die es sich handelt, ist Ekaterina Makarova. Auch außerhalb der Pornoindustrie ist das ein bekannter Name, denn sie teilt ihn sich mit einer professionellen Tennisspielerin aus Russland. Der Teenie war natürlich begeistert und rief in heller Aufregung das Nachrichtenportal „Lifenews“ an. „Zuerst konnte ich es gar nicht glauben. Aber als ich merkte, dass es kein Witz ist, dankte ich der Website „cases4real.com“. Ich platze vor Freude. Ich habe mir Makarov erstmal angesehen. Alles was ich sah, hat mich begeistert. Sie hat Traummaße! Ich freue mich total auf unser Treffen. Ich habe Freunde angerufen. Die freuen sich für mich, nur ein paar sind neidisch,“ sagte er bei dem Anruf.

Schockierte Mutter ist entsetzt

Eher gegenteilige Emotionen setzte die Nachricht bei der Frau Mama frei. Sie ist natürlich alles andere als erfreut über den Gewinn ihres Sohnes. Sie sorgt sich um den einen Monat Schulausfall und natürlich um die anstehenden Prüfungen. „Ich bin total dagegen. Er hat jetzt Prüfungen. Überhaupt: Was soll das für ein Monat sein, den mein Junge mit einem Pornostar verbringt? Die sollen uns lieber 100.000 Rubel (etwa 1300 Euro) geben, da wären wir glücklich. Was will er eigentlich von ihr? Alles was er macht, ist am Computer spielen und online virtuelle Waffen kaufen.“ Aber so sind Mütter halt. Das Geld kann sie sich aber leider abschminken. Eine Möglichkeit gibt es aber: Ruslan könnte den Gewinn einem Bevollmächtigten überlassen, als einziger käme da allerdings nur sein Vater in Frage. Eine Idee, welche die Mutter wohl auch nicht in Begeisterungsstürme versetzen dürfte.

Vorfreude auch bei Ekaterina

Das Pornosternchen hingegen streut fröhlich Salz in die Wunden von Ruslans Mutter und dürfte damit wohl auch die Phantasien ihres Publikums anheizen. Sie gab in einem Interview nämlich an, dass Ruslan mit 16 Jahren zwar sehr jung sei, aber das wäre auch genau das richtige Alter, um selbständiger zu werden. Außerdem sagte sie, dass Sex zwar nicht im Preis inbegriffen ist, aber man wisse ja nie, was passieren könne. „Es ist ganz normal, wenn unerfahren Jungen sich nach einem erfahrenen Mädchen umsehen. Aber es muss nicht sein. Aber ich finde ihn süß auf seinen Fotos.“

Großer PR Gag

Natürlich griffen viele Medien international diese Geschichte auf und die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Internet. Besonders russische Medien diskutierten tagelang über das Gewinnspiel, die Legalität der ganzen Geschichte und der moralischen Verwerflichkeit. Dann stellte sich aber heraus: Die ganze Sache ist eine große Ente und als PR-Gag inszeniert. Ruslan ist ein professioneller Schauspieler, genau wie seine angebliche Mutter. Auch eine Schwester, die in den Medien auftauchte, war für diesen Scherz engagiert worden. 

comments powered by Disqus