Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kim Jong-Un im Beautyrausch

Nordkorea soll schöner machen!

Pjöngjang, 02.11.2017
Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un besucht Kosmetikfirma

Kim Jong-Un scheint ein großer Fan von Kosmetik zu sein...

Wer schert sich schon um Atombomben, mögliche Weltkriege und Hass mit der westlichen Welt? Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un weiß worauf es wirklich ankommt - die richtige Gesichtscreme!

In den Haaren des nordkoreanischen Diktators Kim Jong-Un stecken auf alle Fälle schon mehrere Tonnen Pomade und "Drei Wetter Taft". Jetzt aber soll auch der Rest des Landes noch viel, viel schöner werden und das ist natürlich Chefsache! Aus diesem Grund tingelt der Nordkorea-Machthaber durch Kosmetikfabriken, um für seine Landsleute die perfekten Beautyprodukte zu finden! Wer kümmert sich da bitte noch um die atomare Bedrohung oder einen Weltkrieg? Hauptsache die Faltencreme brennt nicht!

Nordkoreas Frauen sollen schöner werden

Vor allem hat es Kim das Aussehen der nordkoreanischen Frauen angetan, denn da muss laut Oberchef noch ein bisschen dran gearbeitet werden. Kim hat deshalb am Sonntag (29.10.) mit seiner Frau und seiner jüngeren Schwester direkt eine Kosmetikfirma in der Hauptstadt Pjöngjang besucht, um sich von der Qualität der dort hergestellten Kosmetika zu überzeugen. Begleitet wurde der Besuch selbstverständlich von Dutzenden Fotografen der staatlichen, nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA und verlautete vor versammelter Mannschaft, dass die Produkte der Fabrik den Traum aller Frauen verwirklichen würden, "die schöner sein wollen". Wäre ja auch zu schade gewesen, wenn jemand dieses bizarre Schauspiel verpasst hätte. Die überwiegend bettelarme Bevölkerung wird sicherlich nichts anders im Kopf haben als Anti-Falten-Cremes oder Make-Up...

Wow, tolle Verpackungen

Kim war von dem Besuch ganz begeistert und erklärte: "Die Vielfalt der Kosmetikprodukte ist riesig und qualitativ gut. Die Verpackungsboxen sehen toll aus." Ähja... Für uns mag dieser mehr als merkwürdige Besuch ziemlich lustig erscheinen, für den Diktator ist eine solche Show allerdings reine Machdemonstration, mit der er sich als Versorger und Kümmerer über sein Volk in Szene setzen kann. Ob die Kosmetikaartikel am Ende wirklich das beschriebene "Weltklasse"-Niveau ist schwer zu sagen. Wahrscheinlich aber eher nicht...

Lest auch: Neues von Kim Jong-un: Den Gaga-Diktator gibt's jetzt auch fürs Smartphone

Na, ob die Welt das wirklich noch gebraucht hat? Den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un gibt's jetzt auch als ...

comments powered by Disqus