Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Endlich wieder mehr Babys!

Die Geburtenrate in Deutschland steigt

13.000 Kinder mehr als im letzten Jahr kamen im Jahre 2011 auf die Welt, hat das Statistische undesamt festgestellt.

Wiesbaden - Deutschlands Frauen bringen laut dem Statistischen Bundesamt in Wiesbaden wieder mehr Kinder zur Welt. Im Jahr 2010 hat jede Frau im Durchschnitt 1,39 Kinder zur Welt gebracht. 678.000 Babies im vergangenen Jahr. Das waren 13.000 mehr Kinder, die das Licht der Welt erblicken, als im Jahr davor. Die Geburtenrate ist zudem so hoch, wie seit 1990 nicht mehr.

Mehr Babygeschrei in deutschen Haushalten

Auffällig für die Statistiker: Immer mehr Frauen entscheiden sich für einen zweiten, oder sogar für einen dritten Nachzögling. Unterschiede gibt es immer noch zwischen Ost- und Westdeutschland: im Osten ist die Geburtenrate nach wie vor höher als im Westen. Bei der Berechnung der durchschnittlichen Kinderzahl je Frau werden alle Kinder berücksichtigt, die im Laufe eines Jahres geboren werden.

Übrigens: Wie viele Kinder ein Frauenjahrgang tatsächlich im Durchschnitt geboren hat, kann erst festgestellt werden, wenn die Frauen am Ende des gebärfähigen Alters sind. Das liegt zu Reit bei 49 Jahren.