Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schuften ohne Ende

Immer mehr Rentner mit Minijobs

RHH - Expired Image

Richtigen Wohl- und Ruhestand können nur wenige Rentner genießen.

Mittlerweile müssen in Deutschland über eine halbe Million Rentner zusätzliches Geld mit Minijobs verdienen.

Saarbrücken - Immer mehr Rentner kommen angeblich nur mit einem Nebenjob finanziell über die Runden. Im vergangenen Jahr sind laut Saarbrücker Zeitung rund 660.000 Senioren nebenher einer geringfügigen Beschäftigung oder einem Minijob nachgegangen.

Ruhestand war gestern. Malochen bis zum Tode sei heute das Schicksal von immer mehr Rentnern, beklagt der Linken-Abgeordnete Matthias Birkwald. Laut dem Bundesarbeitsministerium ist die Zahl der arbeitenden Senioren seit dem Jahr 2000 um fast 60 Prozent angestiegen. Auch die Zahl der Anträge auf staatliche Grundsicherung hat innerhalb von sechs Jahren um mehr als die Hälfte zugenommen.  Linken-Politiker Birkwald führt die Entwicklung auf die Zunahme gering bezahlter Jobs zurück. Er forderte unter anderem die Rente mit 67 Jahren zurückzunehmen.