Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Menschen durch Schnaps vergiftet

Giftmischer auf Berliner Weihnachtsmarkt

RHH - Expired Image

Besucher der Berliner Weihnachtsmärkte sollten vorsichtig sein. Ein mysteriöser Giftmischer treibt dort sein Unwesen.

Berlin – Ein Unbekannter lädt zum Schnapstrinken ein und kurz danach wird den Eingeladenen übel. Bereits am Mittwoch (07.12.2011) klagten am Opernpalais in Berlin Mitte eine 24-jährige Frau und ein 26-jähriger Mann über Übelkeit, nachdem sie von einem Unbekannten zum Schnapstrinken eingeladen wurden.

Weitere Opfer

Die Frau musste ambulant im Krankenhaus gemeldet werden, meldete den Fall aber erst am Freitag (09.12.2011) der Polizei, nachdem auch Besucher der Weihnachtsmärkte an der Gedächtniskirche und am Alexanderplatz mit dem Flascheninhalt vergiftet wurden.

Vermutlich K.o.-Tropfen

Laut Beschreibung handelt es sich in allen Fällen um den gleichen Mann. Der Gesuchte ist etwa 45 Jahre alt und 1,80 groß, hat kurze, dunkelblonde Haare und ein rundliches Gesicht. Er bietet Menschen auf Weihnachtsmärkten in Berlin kleine Schnapsflaschen an. Von dem Täter gibt es bislang keine Spur. Der Inhalt der Flaschen ist ebenfalls unklar, es wird aber eine Art von K.o.-Tropfen vermutet.

Bislang sind insgesamt sieben Menschen Opfer des Schnaps-Panschers geworden.