Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Guttenbergs Rücktritt

Die Reaktionen

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg legt seine politischen Ämter nieder.

Berlin - Zwei Wochen lang hat er am Amt festgehalten, die Affäre ging nicht vorüber, der Sturm hat sich nicht gelegt. Jetzt gibt zu Guttenberg auf.

Guttenberg sagt bei seiner Erklärung, er ziehe die Konsequenz, die er auch von anderen verlangt habe. Er stehe zu seinen Schwächen und Fehlern. Es sei eine
Frage des Anstandes gewesen, zunächst die drei in Afghanistan gestorbenen Soldaten zu Grabe zu tragen. Er werde sich an der Aufklärung der Vorwürfe gegen ihn in Zusammenhang mit seiner Doktorarbeit beteiligen.

Guttenberg dankte Bundeskanzlerin Merkel für die Unterstützung in den vergangenen Tagen. "Ich war immer bereit zu kämpfen. Aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht." Die mediale Betrachtung seiner Person und die Qualität der Auseinandersetzung sei nicht ohne Auswirkung auf ihn und seine Familie geblieben. Die Mechanismen könnten zerstörerisch sein. Er erwarte aber kein Mitleid.

 

Diskussion über Nachfolger bereits gestartet

Guttenberg bleibt zunächst geschäftsführend im Amt. Laut der "Leipziger Volkszeitung" wird jedoch Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit, als Nachfolger gehandelt. Der 59-jährige Reserveoffizier der Bundeswehr hat federführend im Auftrag Guttenbergs die Basis für die derzeitige Bundeswehrreform ausgearbeitet.

 

Mehr zu dem Thema:

Das sind die Rücktritte 2010

Umfrage: Was ist IHR Guttenberg