Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

VW-Chef ist neidisch

Winterkorn wird zum Youtube-Hit

VW-Chef Martin Winterkorn Youtube

VW-Chef Martin Winterkorn wird zum Youtube-Hit.

VW-Chef Martin Winterkorn entedeckt auf der IAA beim Konkurrenten Hyundai die Lenkradverstellung - und meckert plötzlich mit seinen Angestellten.

Frankfurt - Unfreiwillig wird VW-Chef Martin Winterkorn zu einem Youtube-Hit. Auf der IAA in Frankfurt schaut sich der Top-Manager das Golf-Gegenstücks Hyundai i30 an, inspiziert das Auto genau. Plötzlich wird die Miene von Winterkorn ernster und er meckert mit seinen Mitarbeitern. Was er anscheinend nicht weiß: Im Hintergrund läuft die Kamera und hält den mauligen Auftritt des VW-Chefs fest.

Doch wieso ist der Manager plötzlich so schlecht drauf? Anscheinend gefällt ihm das Auto des Konkurrenten so gut, dass er nicht verstehen kann, wieso sein eigener Konzern das nicht so gut hinbekommen hat. Als er die Lenkradverstellung testet, meckert er einen Mitarbeiter an: "Warum kann's der? Da scheppert nix. BMW kann's nicht, wir können's nicht. Warum kann's der?".

Die unfreiwillige Werbung für den Konkurrenten hat sich bei Youtube zu einem Hit entwickelt und wurde beinahe eine Million Mal angeklickt.