Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Entwarnung für Nelson Mandela

Mandela aus Krankenhaus entlassen

Nelson-Mandela

Der Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela befindet sich nicht mehr im Krankenhaus.

Der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela ist wieder zu Hause. Wegen Schmerzen im Unterleib war Mandela ins Krankenhaus geliefert worden.

Kapstadt, 26.02.2012

Die Sorgen um Nelson Mandela waren unbegründet, Südafrikas Nationalheld ist nicht schwer krank. Das ergab eine medizinische Untersuchung des 93-jährigen Friedensnobelpreisträgers, der sich wegen Unterleibsbeschwerden am Wochenende in eine Klinik begeben hatte. Am Sonntag (26.02.2012) wurde Mandela nach weniger als 36 Stunden in dem Krankenhaus wieder nach Hause entlassen. „Die Ärzte haben entschieden, ihn nach Hause zu schicken.

Untersuchungsergebnis

Die Untersuchungen haben keinen Hinweis erbracht, dass ihm ernsthaft etwas fehlt“, teilte das Präsidialamt in Pretoria mit. Die Ärzte seien „glücklich mit den Fortschritten“, die Mandela mache. Nach den Worten von Verteidigungsministerin Lindiwe Sisulu ergaben die Bauchspiegelung und andere Untersuchungen keinen Befund. „Es hat ihm nichts gefehlt.“ (dpa)