Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Video im Internet

Torten-Attacke auf zu Guttenberg

Karl-Theodor zu Guttenberg bekommt Torte ins Gesicht

Karl-Theodor zu Guttenberg bekommt in Berlin eine Torte ins Gesicht.

In Berlin haben Aktivisten Karl-Theodor zu Guttenberg eine Torte ins Gesicht geworfen.

Berlin, 03.02.2012

Torten-Attacke auf K  arl-Theodor zu Guttenberg: Aktivisten haben in Berlin eine Torte ins Gesicht von zu Guttenberg geworfen, um gegen das politische Comeback des ehemaligen Verteidigungsministers zu protestieren. Der ehemalige Verteidigungsminister saß am Donnerstagabend in einem Café in Berlin Friedrichshain und führte ein Gespräch in Sachen Internet-Freiheit mit Stephan Urbach, Aktivist der Internet-Truppe Telecomix, Mitglied und Mitarbeiter der Piratenpartei. Plötzlich kamen Aktivisten der "Hedonistischen Internationale" ins Café und klatschten dem neuen Berater der EU-Kommission in Sachen Internet-Freiheit eine Sahnetorte ins Gesicht - anscheinend eine Kooperation mit dem Hackerkollektiv „Anonymous".

Mit dem Titel „Kleine Torte statt vieler Worte“ ist das Video im Internet zu sehen. Anscheinend wollen die selbsternannten "digitalen Konditoren" ihren Ärger über das Comeback von zu Guttenberg in der Politik ausdrücken.

Zu Guttenberg reagierte gelassen auf die Aktion. Auf seiner Facebook-Seite postete er: "Hurra, eine Tortenattacke! Ich dachte schon, ich würde in Friedrichshain verhungern. Zwei Aktivisten hatten gottlob mit mir erbarmen. Eine wunderbare Schwarzwälder Kirschtorte. Beim nächsten Mal dann gerne Käsesahne!"

Das Video zur Torten-Attacke